Anzeige

Anzeige

ECHO Klassik an Singschule Weinheim für Nachwuchsförderung – Helmuth Rilling für sein Lebenswerk – Lang Lang mit Bestseller-Preis

10. September 2013 - 10:25 Uhr

(Zusammenfassung)

Berlin (mh) – Der ECHO Klassik für Nachwuchsförderung geht in diesem Jahr an die Singschule an der Peterskirche Weinheim. Für sein Lebenswerk wird der Dirigent Helmuth Rilling geehrt, teilte die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbands Musikindustrie (BVMI), am Montag in Berlin mit. Der Pianist Lang Lang erhält den Preis in der Kategorie "Bestseller des Jahres" für seine CD "The Chopin Album". Der türkische Komponist und Pianist Fazil Say wird mit einem Sonderpreis für die Live-Einspielung seiner "Istanbul-Sinfonie" ausgezeichnet.

Singschule Weinheim

"Wir gratulieren allen Preisträgern und natürlich ganz besonders dem Bach-Enthusiasten Helmuth Rilling, der mit einem ECHO Klassik für sein Lebenswerk ausgezeichnet wird", sagte BVMI-Geschäftsführer Florian Drücke. Das Spektrum der Künstler, die in diesem Jahr geehrt werden, zeige "einmal mehr die spannenden Geschichten, die die Klassik zu erzählen hat."

Der ECHO Klassik wird am 06. Oktober 2013 zum 20. Mal verliehen. Zu der Gala im Konzerthaus Berlin werden zahlreiche Preisträger persönlich anreisen, unter ihnen Nachwuchskünstler wie die Sopranistin Julia Lezhneva oder der Pianist Alexander Krichel und Weltstars wie die Cellistin Sol Gabetta, die Mezzosopranistin Elīna Garanča, der Tenor Jonas Kaufmann und der Geiger Daniel Hope mit dem Komponisten Max Richter. Die von Nina Eichinger und Rolando Villazón moderierte Preisverleihung wird am selben Abend im ZDF übertragen.

Die Singschule an der Peterskirche im badischen Weinheim feiert in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen. Sie bietet 250 Kindern und Jugendlichen bereits ab dem zweiten Lebensjahr eine musikalische Bildung, die von differenzierter Chorarbeit bis zur Einzelförderung reicht. Darüber hinaus fördere die Schule auch soziale Kompetenz, Toleranz und Rücksichtnahme, begründete die ECHO-Jury ihre Entscheidung. "Ein schöneres Geburtstagsgeschenk hätten wir uns nicht wünschen können", erklärte die Singschule in einer ersten Stellungnahme.

Gemeinsam erarbeiten die Schüler Chorwerke von der Renaissance bis zur Moderne. In der integrativen, überkonfessionellen Gemeinschaft lernen sie mit modernen Mitteln klassische Musik kennen. Unter anderem haben Jugendliche der Singschule ein Buch mit Liedern herausgegeben, die sie in der Region gesammelt und neu gesetzt hatten. Zudem singen in einigen der Chorgruppen Kinder mit Behinderungen, "was unsere Arbeit sehr bereichert", wie Singschul-Leiterin Anne Langenbach im Interview mit dem Nachrichtenmagazin musik heute sagte.

Helmuth Rilling

Der Dirigent, Lehrer und Bach-Botschafter Helmuth Rilling wird nicht nur für sein künstlerisches Wirken ausgezeichnet, sondern auch für sein musikpädagogisches Engagement. Weltweit veranstaltete er Workshops, gründete Akademien und baute internationale Jugendensembles auf. 1981 gründete Rilling die Internationale Bachakademie Stuttgart, die er erst nach 33 Jahren – im August dieses Jahres – verließ. Bundespräsident Joachim Gauck nannte ihn in seiner Rede zur Verabschiedung "einen der großen deutschen Kulturbotschafter". Helmuth Rilling wurde bereits vier Mal mit dem ECHO Klassik ausgezeichnet.

1933 in Stuttgart geboren, schuf Rilling 1954 die Gächinger Kantorei. 1965 wurde das Bach Collegium Stuttgart instrumentaler Partner. Diese Zeit gilt als Beginn seiner intensiven Beschäftigung mit dem Werk Johann Sebastian Bachs. Gemeinsam mit den Bach‐Ensembles gibt Rilling ab Mitte der 1960er Jahre weltweit Konzerte und ist gefragter Gastdirigent bei führenden internationalen Orchestern.

Der türkische Komponist und Pianist Fazıl Say erhält einen Sonderpreis für die Live‐Einspielung seiner "Istanbul‐Sinfonie". Dabei handele es sich um ein Werk, das wirkungsvoll eine Brücke zwischen Orient und Okzident schlage, hieß es in der Begründung der Jury. Seine Musik zeige, wie integrativ man unterschiedlichste Stile in modern‐klassischer Art und Weise verbinden kann, um ein breites Publikum auch für anscheinend "fremde" Klänge zu sensibilisieren.

Fazıl Say

Sein erstes Klavierwerk schrieb der 1970 in Ankara geborene Say bereits im Alter von 14 Jahren. Sein zunehmendes Interesse galt jedoch bald dem Komponieren von Orchesterwerken. Neben klassischen abendländischen Instrumenten verwendet Fazil Say für seine Kompositionen auch immer wieder Instrumente aus seiner türkischen Heimat. 2001 wurde Say erstmals mit einem ECHO Klassik ausgezeichnet, in der Kategorie „Solistische Einspielung des Jahres“. 2009 gewann er zusammen mit der Violinistin Patricia Kopatchinskaja den ECHO Klassik für die „Kammermusikeinspielung des Jahres“.

"The Chopin Album" von Lang Lang war im Zeitraum vom 01. Dezember 2011 bis zum 22. März 2013 deutschlandweit die meistverkaufte Klassik-CD. Dafür erhält der chinesische Pianist den ECHO Klassik als "Bestseller des Jahres". Für Lang Lang ist es bereits der sechste ECHO Klassik. 2004 wurde er als "Instrumentalist des Jahres" und in der Kategorie "Konzerteinspielung des Jahres" ausgezeichnet, 2005 für die "Musik‐DVD Produktion des Jahres", 2009 erneut in der Kategorie "Konzerteinspielung des Jahres" und zuletzt 2010 als "Instrumentalist des Jahres".

(wa)

Mehr zum Thema:

Singschul-Leiterin Anne Langenbach: ECHO Klassik ist auch eine Auszeichnung für die Kinder
Weitere Artikel zum ECHO Klassik

Link:

http://www.echoklassik.de/

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge