Intendant der Duisburger Philharmoniker erhält Silberne Stimmgabel

17. September 2013 - 08:33 Uhr

Düsseldorf/Berlin (mh) – Der Intendant der Duisburger Philharmoniker, Alfred Wendel, hat die "Silberne Stimmgabel" des Landesmusikrats NRW erhalten. Mit der Auszeichnung würdige man die vorbildliche Arbeit, die er seit seinem Amtsantritt 2006 geleistet habe, teilte die Organisation am Montag in Düsseldorf mit. Der Intendant setze sich mit großer Wirksamkeit für die Sache ein und schaffe es, auch mit vergleichsweise beschränkten finanziellen Mitteln viel zu gestalten.

Alfred Wendel

Insbesondere lobte das Gremium Wendels Einsatz für Nachwuchsförderung und die Gewinnung eines jugendlicheren Konzertpublikums. Alfred Wendel bedankte sich, indem er das Lob an sein Team weiterreichte, ohne das dies alles nicht möglich sei.

Die Auszeichnung gelte neben dem persönlichen Wirken Wendels auch den Menschen, die sich im Kulturleben der Stadt Duisburg unter schwierigen Bedingungen engagieren, bemerkte der Präsident des Landesmusikrats, Werner Lohmann. Von solchem Engagement lebe eine Stadt. Er habe das Gefühlt, dass dies bei der Frage "Was braucht eine Stadt?" immer mehr verstanden werde, auch von der Politik.

Mit der "Silbernen Stimmgabel" würdigt der Landesmusikrat NRW seit 2004 jährlich besondere Verdienste um das Musikleben in Nordrhein-Westfalen. Bisherige Preisträger sind unter anderem der Kulturmanager und -politiker Oliver Scheytt (2006), der Rockmusiker Wolfgang Niedecken (2007) und der Pianist Lars Vogt (2009).

(wa)

Link:

http://www.lmr-nrw.de/

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge