Anzeige

Anzeige

Mozarts Requiem: Uraufführung einer neuen Vervollständigung

17. September 2013 - 10:54 Uhr

(mh) – Das Requiem von Wolfgang Amadeus Mozart ist bis heute eines seiner beliebtesten Werke. Dabei konnte der Komponist selbst es gar nicht beenden. Eine neue Vervollständigung wird am Freitag und Samstag in Bremen und Dortmund uraufgeführt.

Mozart Requiem

Schon ein Jahr nach Mozarts Tod (1791) ergänzte sein Kollege Franz Xaver Süßmayr das Werk. Dessen Arbeit ist in der Fachwelt jedoch umstritten, weshalb immer wieder neue Komplettierungsversuche unternommen wurden. Im Jahr 2000 begann der Dirigent und Musikforscher Benjamin-Gunnar Cohrs, eine grundlegend neue Ausgabe des Werkes zu konzipieren.

Bei Erstaufführung seiner Neufassung dirigiert Cohrs das Göttinger Barock-Orchester, das auf alten Instrumenten spielt, und das Alsfelder Vokal-Ensemble. Die Solisten sind Karolina Brachman (Sopran), Dorothe Ingenfeld (Alt), Jan Hübner (Tenor), George Stevens (Bass) und die Organistin Beate Röllecke. Jeweils 45 Minuten vor den Konzerten findet eine Einführung mit dem Dirigenten statt.

Auf dem Programm stehen außerdem Mozarts Motetten Misericordias Domini und Ave Verum Corpus, das Graduale aus dem Requiem c-Moll von Luigi Cherubini, das Responsorium Libera me d-Moll und das Salve Regina g-Moll für Soloquartett, Orgel und Streicher von Joseph Haydn in Neu-Ausgaben bzw. Bearbeitungen von Cohrs.

Die Erstaufführung von Mozarts Requiem in der vervollständigten Neufassung von Benjamin-Gunnar Cohrs findet am Freitag, 20. September 2013, um 19:00 Uhr in der Bremer St. Ursula Kirche statt sowie am Samstag, 21. September, 18:15 Uhr, in Dortmund St. Marien. Karten zu Preisen von 17 bis 27 Euro (Bremen) bzw. 22 bis 32 Euro (Dortmund) sind im Vorverkauf und an den Abendkassen erhältlich. Die Einnahmen der beiden Benefizkonzerte kommen dem Hörtherapie-Zentrum Zauberberg in Dorsten (Ruhrgebiet) zugute, um sozial schwächeren Familien mit Kindern die Teilnahme an den Therapien zu ermöglichen.

Die Studienpartitur der Neufassung des Requiems erscheint demnächst in der Musikproduktion Höflich, München, das Aufführungsmaterial in der BGC Manuscript Edition.

(wa)

Mehr zum Thema:

Mozarts Requiem: 1. Ein unvollendetes Meisterwerk
Mozarts Requiem: 2. Eine neue Vervollständigung (erscheint am 18.09.2013)
G wie Gottlieb Mozart
“Amadeus”-Regisseur Forman erhält Goldene Mozart-Medaille

Links:

http://www.benjamingunnarcohrs.com/
http://www.musikmph.de/

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge