Smola – Die Legende

16. Oktober 2013 - 08:03 Uhr

Sonntag, 20. Oktober 2013 / 10:45 – 11.15 Uhr
3sat

Dokumentation (Deutschland 2005) "Das Radio war an – und da war Smola": Dieser Satz prägt die Erinnerung von Generationen von Radiohörern. Noch heute ist die Ansage "Sie hörten: Das Rundfunkorchester des SWF unter der Leitung von Emmerich Smola" ein Begriff für Millionen von Radiohörern. Denn noch immer werden Aufnahmen des 2011 verstorbenen Dirigenten und Radiomachers gespielt.

Emmerich Smola

Sein musikalisches Talent hat Smola einem großen Ziel untergeordnet: "Musik für die Leut" zu machen. Mit Unterhaltung konnte er die Leute dazu verführen, sich auch andere, "ernste" Musik anzuhören. Das bewies Emmerich Smola mit seinem Repertoire wie kein anderer Dirigent. Über 18.000 verschiedene von ihm eingespielte Titel finden sich im Archiv des Südwestrundfunks, von der Barockmusik zur Neuen Musik, von Oper und Operette bis zu Jazz und Musical.

Die Dokumentation von Harold Woetzel begleitet Emmerich Smola an die Orte seiner Kindheit und lässt Zeitzeugen zu Wort kommen. Sie zeigt auch, wie Smola es – als Musiker und als Programm-Macher – schaffte, den Bildungsanspruch von Musik im Radio auf unverwechselbare Weise mit dem Unterhaltungsauftrag zu versöhnen. Es ist ein Film über jemanden, der Musik für alle Menschen machen wollte, auch für "Lieschen Müller" – ein Film über einen Menschen, einen barocken Körper in der Musik.

Der Originaltitel des Films lautet "Smola – ein Mythos".

Anschließend sendet 3sat:

Operngala für Emmerich Smola (11:15 – 12:15 Uhr)

Highlights aus dem Konzert für den Emmerich Smola Förderpreis 2013.

mehr …

Atmen, Singen, Siegen (12:15 – 13:00 Uhr)

Die Dokumentation begleitet junge Opernsänger, die um den den Emmerich Smola Förderpreis 2013 wetteifern.

mehr …

(pt/wa)

Mehr zu diesen Schlagwörtern: ,
Print Friendly
Andere Beiträge