Anzeige

Anzeige

C3 Festival zwischen zeitgenössischer Musik und Club-Kultur

07. November 2013 - 09:24 Uhr

(mh) – Grenzgänge zwischen zeitgenössischer Klassik und Avantgarde Club-Kultur beschreitet das "Club Contemporary Classical" Festival, kurz: "C3". Ab Freitag findet das Musikevent zum zweiten Mal auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen statt. Für exklusive Shows konnten internationale Speerspitzen zwischen Klassik und Elektronik gewonnen werden.

C3 Festival 2013

C3 Festival 2013

Höhepunkte der drei Konzertabende im ehemaligen Salzlager der Kokerei Zollverein sind die Auftritte des britischen Produzenten Matthew Herbert und des US-Künstlerkollektivs "Bang on a Can All-Stars" sowie das Live-Duo des mexikanischen Elektronik-Musikers Murcof mit der klassischen Pianistin Vanessa Wagner aus Paris. Zudem gibt es am ersten Abend ein nächtliches DJ-Set von Matthew Herbert im Club Hotel Shanghai.

Ziel des Festivals ist es durch die Verbindung von zeitgenössischer Klassik und elektronischer Club-Kultur kreative Freiräume für neue Musik- und Aufführungs-Formen an besonderen Orten zu schaffen. 2009 erstmals im Berliner Club Berghain veranstaltet, ist C3 inzwischen ein länderübergreifendes Netzwerkprojekt zwischen Berlin, Essen und Danzig.

Das C3 Festival findet vom 08. bis 10. November in Essen statt. Karten zum Preis von 14,00 Euro (ermäßigt 10,00 Euro) pro Abend sind an vielen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse erhältlich. Das komplette Festivalprogramm ist online abrufbar.

(wa)

Mehr zum Thema:

Weitere Artikel zum C3 Festival

Link:

http://www.c3festival.com

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly
Andere Beiträge