Anzeige

Anzeige

Jeunesses Musicales Deutschland wählt neue Präsidentin

18. November 2013 - 15:20 Uhr

Weikersheim/Berlin (mh) – Der musikalische Jugendverband Jeunesses Musicales Deutschland (JMD) hat eine neue Präsidentin. Die Mitgliederversammlung hat Daniela Stork zur Nachfolgerin von Hans-Herwig Geyer gewählt, teilte die Organisation am Montag mit. Geyer hatte mit seinem Führungsteam nach drei Vorstandsperioden nicht wieder kandidiert.

Daniela Stork

Daniela Stork

Die 40-Jährige Stork wirkte bereits seit ihrer Jugend in verschiedenen Gremien der JMD mit, unter anderem fünf Jahre im Bundesvorstand. Zwischen 2004 und 2008 baute sie für SMG Entertainment Deutschland die Abteilung "SMG Classical Division" auf. Als deren erstes Projekt organisierte Stork im Auftrag der Jeunesses Musicales Deutschland die bisher größte Deutschland-Tournee des Simon Bolivar Youth Orchestra Venezuela. Nach einem vierjährigen Auslandsaufenthalt in Mexiko lebt die Mutter zweier Kinder mit ihrer Familie in Köln.

Neben Stork gehören zur künftigen Geschäftsführung des Verbands Johannes Freyer (Karlsruhe), Claudia Klemkow-Lubda (Hamburg) und Toni Rack (Jena). Als Beisitzer wurden Martin Lentz (Bremen), Christoph Schaller (Berlin), Anke Steinbeck (Bonn), Lisa Unterberg (Erlangen), Philipp Vandré (Heidelberg) gewählt.

Unter der Führung von Hans-Herwig Geyer sei Jeunesses Musicales in den vergangenen neun Jahren inhaltlich und strukturell professionalisiert worden, erklärte der Verband. Auf diesem Fundament könnten die nun Verantwortlichen neue Perspektiven für die musikalische Jugend denken und realisieren. Ideale Ausgangsbedingungen für das neue Präsidium biete die 2007 gegründete Initiative "mu:v – Musik verbindet", in der Jugendliche Projekte nach eigenen Vorstellungen entwickeln und umsetzen.

(wa)

Mehr zum Thema:

Weitere Artikel zu Jeunesses Musicales

Link:

http://www.jeunessesmusicales.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge