Anzeige

Anzeige

Vortrag über die Architektur des Aalto-Musiktheaters Essen

09. Dezember 2013 - 08:31 Uhr

(mh) – Bereits 1959 gewann der finnische Architekt Alvar Aalto den ersten Preis für seinen Entwurf der Oper Essen. Doch erst 1976, zehn Jahre nach Aaltos Tod, wurde das Haus eingeweiht. Gespielt wird in dem Theaterbau, dessen Pläne mehrfach überarbeitet wurden, seit 1988. Um die markante Architektur des Aalto-Musiktheaters geht es im zweiten Teil der Vortragsreihe "Silver Jubilee" am (heutigen) Montag.

Aalto-Musiktheater

Aalto-Musiktheater

Über "Die Inszenierung des Raums: Aaltos Opernhaus in Essen" spricht Prof. Johann Schmidt. Der emeritierte Anglistik-Professor der Universität Hamburg hat sowohl zu Melodram und Film publiziert wie auch zu Romangeschichte und Architektur, beispielsweise zu Wolkenkratzern, der Stadt Chicago oder dem New Yorker Chrysler Building.

In der Reihe "Silver Jubilee" zum 25-jährigen Bestehen des Aalto-Theaters wird das komplexe Phänomen Oper aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Nach den Ausführungen haben die Gäste Gelegenheit, das Thema mit den Experten in lockerer Runde zu vertiefen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Dazu werden kostenlos Brezeln und Getränke gereicht.

Der Vortrag beginnt am Montag, 09. Dezember 2013, um 19:30 Uhr im Foyer des Aalto-Musiktheaters Essen. Tickets zum Einheitspreis von 5,00 Euro sind unter Telefon 0201/8122200 oder online (www.theater-essen.de) erhältlich.

(wa)

Link:

http://www.aalto-musiktheater.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly
Andere Beiträge