Kompositions-Preisträger beim Mendelssohn Hochschulwettbewerb

17. Dezember 2013 - 08:32 Uhr

Berlin (mh) – Mit den Komponisten hat der Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb bereits die ersten Preisträger für 2014 gekürt. Sieger wurde Eunsung Kim von der Hochschule für Musik "Franz Liszt" Weimar mit seiner Komposition "mobile Elemente", teilten die Veranstalter am Montag in Berlin mit.

Nachricht

Nachricht

Den zweiten Preis vergab die Jury an Francisco Concha Goldschmidt (Hochschule für Musik und Tanz Köln) für sein Werk ";;", Platz drei ging an Josep Planells Schiaffino (Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin) für die Komposition "triosatz". Die prämierten Werke werden im Rahmen des Preisträgerkonzerts Komposition am 17. Januar 2014 vom Ensemble "Studio musikFabrik" uraufgeführt.

Die Ausschreibung stand diesmal unter dem Motto "Das Heimkommen des Fremden". Die Zahl der Teilnehmer hat sich gegenüber dem Vorjahr verdoppelt. Im Zuge einer inhaltlichen Neuausrichtung des Wettbewerbs war Komposition 2013 wieder als ständiges Fach des Wettbewerbs eingeführt worden.

Beim Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb treten 2014 die besten Talente der deutschen Musikhochschulen in den Fächern Gesang, Kontrabass, Ensemble Neue Musik und Komposition an. Die öffentlichen Wertungsspiele finden vom 15. bis 17. Januar in den Konzertsälen der Universität der Künste Berlin statt. Die Preisträger des Faches Ensemble Neue Musik präsentieren sich ein einem Konzert am 18. Januar. Das Abschlusskonzert am 19. Januar gestaltet die Junge Deutsche Philharmonie unter der Leitung von Prof. Steven Sloane gemeinsam mit den Preisträgern der Fächer Gesang und Kontrabass.

(wa)

Mehr zum Thema:

Weitere Artikel zum Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb

Link:

http://www.fmb-hochschulwettbewerb.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge