Anzeige

Anzeige

Deutsches Symphonie-Orchester Berlin erstmals im Livestream

17. Dezember 2013 - 09:03 Uhr

(mh) – Das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin (DSO) überträgt am Donnerstag erstmals ein Konzert im Livestream. Im Zentrum des Abends steht die selten zu hörende Kantate "Johannes Damascenus" von Sergei Tanejew für Chor und Orchester, bei der das DSO vom RIAS Kammerchor begleitet wird. Zudem spielt das Orchester unter der Leitung seines Chefdirigenten Tugan Sokhiev die "Symphonie fantastique" von Hector Berlioz.

Tugan Sokhiev

Tugan Sokhiev

Die Live-Übertragung beginnt am 19. Dezember 2013 um 20:00 Uhr auf ARTE Live Web und auf der Webseite des Orchesters. Anschließend wird der Mitschnitt für drei Monate als Video on Demand abrufbar sein. Zudem ist die spätere Ausstrahlung im regulären Fernseh-Programm von ARTE und RBB geplant.

Karten für das Konzert in der Berliner Philharmonie sind zu Preisen zwischen 20,00 und 59,00 Euro beim DSO-Besucherservice (Telefon: 030/20298711, E-Mail: tickets@dso-berlin.de) und an der Abendkasse erhältlich.

(wa)

Link:

http://www.dso-berlin.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly
Andere Beiträge