Eine(r) wird gewinnen! – Reportage über den Emmerich Smola Förderpreis 2014

14. Februar 2014 - 08:32 Uhr

Sonntag, 16. Februar 2014 / 09:45 – 10:30 Uhr
SWR-Fernsehen

Musikdokumentation (Deutschland 2014, Erstausstrahlung) Zum zehnten Mal wetteifern junge Opernsängerinnen und -sänger um einen der höchstdotierten Musikförderpreise, den Emmerich Smola Förderpreis. Der Film begleitet die sechs Künstler von der Anreise und dem ersten Kennenlernen bis zu den Proben mit der Deutschen Radio Philharmonie.

Mezzosopranistin Dorothea Spilger

Mezzosopranistin Dorothea Spilger

Autorin Ute Hoffarth beobachtet die Publikumsabstimmung, die Preisverleihung und den Morgen danach, wenn es weiter geht zum nächsten Auftritt. Präsentiert werden auch Ausschnitte aus den im Konzert vorgetragenen Bravourarien von Mozart bis Rossini, von Donizetti bis Bernstein.

Die diesjährigen Kandidaten sind die aus dem schweizerischen Sion stammende Sopranistin Estelle Poscio, die Südkoreanerin Sumi Hwang, die deutsche Mezzosopranistin Dorothea Spilger, der italo-amerikanische Tenor Marco Stefani, Waltteri Torikka, Bariton aus Finnland und der kanadische Bassbariton Iain MacNeil. Welche Sängerin und welcher Sänger den Emmerich Smola Förderpreis 2014 bekommen, entscheidet das Konzertpublikum mittels Abstimmung. Vier der sechs Kandidaten werden ohne Preis nach Hause fahren. Wie geht es ihnen dabei?

Der Emmerich Smola Förderpreis wird seit 2004 in der Landauer Jugendstil-Festhalle vergeben. Zahlreiche Gewinnerinnen und Gewinner sind seitdem erfolgreich in der Welt der Oper unterwegs und singen an den bedeutendsten internationalen Opernhäusern.

(pt/wa)

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge