N wie Nobelpreis für Musik

29. März 2011 - 15:08 Uhr

Ein Nobelpreis gilt als der Inbegriff von Wertschätzung für eine geistige Leistung. "Dafür sollte es einen Nobelpreis geben", sagt man schon einmal, oft auch im Zusammenhang mit einem musikalischen Werk. Trotzdem wurde noch nie einem Komponisten, Interpreten oder Orchester ein "Nobelpreis für Musik" verliehen. Der Grund dafür ist relativ einfach: Der Stifter des Preises, der schwedische Erfinder und Chemiker Alfred Nobel (1833-1896), hat für die Auszeichnung nur fünf Kategorien festgelegt. Es sind Physik, Chemie, Physiologie/Medizin, Literatur und – wahrscheinlich am bekanntesten – der Friedensnobelpreis. Für Musik gibt es keinen solchen Preis.

Alfred Nobel

In seinem Testament hatte Alfred Nobel festgelegt, dass eine Stiftung sein Vermögen gewinnbringend anlegt und mit den Zinseinkünften die Preisgelder finanziert. Nobel hatte auch die Institutionen bestimmt, die jedes Jahr auswählen, wer in den Kategorien die wichtigsten Leistungen vollbracht hat. Die ersten Nobelpreise wurden 1901 verliehen.

Seitdem gab es zwar Anfragen für weitere Kategorien, doch die Nobel-Stiftung hält bis heute an den ursprünglichen Preisen fest. 1968 stiftete die schwedische Reichsbank zwar im Gedenken an Alfred Nobel einen Preis für Wirtschaftswissenschaften. Dieser wird oft als "Nobelpreis für Wirtschaft" bezeichnet, geht aber tatsächlich nicht auf den Erfinder zurück.

1972 rief der Industrielle Ernst von Siemens eine Musikstiftung ins Leben. Diese vergibt seit 1974 jährlich einen Preis an einen Komponisten, Interpreten oder Musikwissenschaftler. Honoriert werden hervorragende Leistungen für das internationale Musikleben. Die Auszeichnung wird wegen ihrer Bedeutung häufig auch "Nobelpreis für Musik" genannt.

Stig Anderson, ehemaliger Manager der schwedischen Pop-Gruppe ABBA, stiftete 1989 den "Polar Music Prize". Die Königliche Schwedische Musikakademie verwaltet den Preis und bestimmt die Jury. Seit 1992 werden jedes Jahr ein Popmusiker und ein klassischer Künstler ausgezeichnet. Und wie die Nobelpreise wird der Polar Music Prize vom schwedischen König verliehen. Aus diesen Gründen wird die Auszeichnung als inoffizieller Nobelpreis für Musik bezeichnet.

Während es also offiziell gar keinen Nobelpreis für Musik gibt, werden inoffiziell sogar zwei verliehen. Und einige Künstler, wie Pierre Boulez, Witold Lutoslawski und Karlheinz Stockhausen, sind sogar mit beiden Preisen ausgezeichnet worden. (wa)

http://www.polarmusicprize.org/

http://www.evs-musikstiftung.ch/ernst-von-siemens-musikpreis/

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly
Andere Beiträge