Anzeige

Anzeige

Thielemann dirigiert Strauss

03. April 2014 - 09:02 Uhr

Samstag, 05. April 2014 / 20:15 – 21:40 Uhr
3sat

Konzert (Österreich 2011) Ein Highlight der Salzburger Festspiele 2011 war das Konzert mit Christian Thielemann, einem der international gefragtesten Dirigenten unserer Zeit. Unter seiner Leitung spielten die Wiener Philharmoniker Richard Strauss' "Eine Alpensymphonie" und mit der Starsopranistin Renée Fleming als Solistin Lieder wie "Befreit", "Winterliebe", "Traum durch die Dämmerung".

Geister, die sich scheiden – Richard Strauss und Kurt Weill (21:40 – 22:35 Uhr)

Thielemann dirigiert Strauss

Thielemann dirigiert Strauss

Dokumentation (Österreich 2013) 1938 wurde im Rahmen der Reichsmusiktage in Düsseldorf die Ausstellung "Entartete Musik" eröffnet. Während Richard Strauss beim Eröffnungskonzert sein "Festliches Präludium" dirigierte, wurde der Komponist Kurt Weill als verfemt angeprangert. Beide waren deutsche Tonkünstler. Beide schufen unvergessliche Werke. Und beide hatten großen Einfluss auf Kultur und Gesellschaft. Der passiv politische Richard Strauss komponierte den "Rosenkavalier", Kurt Weill als aktiv politischer Künstler das Gegenstück, "Die Dreigroschenoper".

Die Dokumentation von Michael Pfeifenberger stellt in diesem Zusammenhang unter anderem die Frage: Welche politische Verantwortung trägt die Kunst – damals wie heute?

(pt/wa)

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge