hr-Sinfonieorchester startet Saison 2014/15 mit Open Air Konzert

09. April 2014 - 22:21 Uhr

Frankfurt(Main)/Berlin (mh) – Mit einem Open Air Konzert im Frankfurter Metzlerpark stellt sich Andrés Orozco-Estrada als neuer Chefdirigent des hr-Sinfonieorchesters vor. Das Konzert am 27. August ist der offizielle Auftakt der Saison 2014/15, die das Orchester am Mittwoch vorgestellt hat. Er wolle, "dass wir mit Seele, Hingabe, Energie und Spontaneität musizieren", sagte Orozco-Estrada. "Ganz wichtig ist mir auch, dass wir die Nähe zum Publikum pflegen."

hr-Sinfonieorchester auf Schultour

hr-Sinfonieorchester auf Schultour

Im September laden das hr-Sinfonieorchester und die hr-Bigband zum Tag der offenen Tür ein und bieten Einblicke in ihre Konzertsäle, Instrumentenkeller und Tonstudios. Mit einem spektakulären Mitmach-Projekt beteiligt sich das Orchester im gleichen Monat an der bundesweiten ARD-Education-Initiative "Das Dvorák-Experiment – Ein ARD-Konzert macht Schule".

Die neu gegründete Orchesterakademie des hr-Sinfonieorchesters nimmt mit der neuen Spielzeit ihre Arbeit auf. Ziel der Akademie ist es, besonders begabte junge Instrumentalisten auf eine erfolgreiche Arbeit in renommierten Orchestern vorzubereiten. Zunächst werden fünf Stipendiaten ausgebildet, mittelfristig soll die Zahl auf zehn steigen.

Im Rahmen einer neuen Kooperation planen das hr-Sinfonieorchester und das Städel Museum gemeinsame Projekte, in denen Musik und bildende Kunst aufeinandertreffen. Unter anderem wird das Orchester den Festakt zur 200-Jahr-Feier des renommierten Kunstinstituts musikalisch gestalten.

Hochkarätige Solisten und Gastdirigenten

80 Konzerte gibt das hr-Sinfonieorchester in der kommenden Spielzeit, darunter die Eröffnung des Rheingau Musik Festivals, der Weilburger Schlosskonzerte und der Internationalen Ferienkurse für Neue Musik in Darmstadt. Zu den eigenen Frankfurter Konzertreihen kommen Sonderprojekte, Gastkonzerte und kammermusikalische Veranstaltungen. Alle Sinfoniekonzerte in der Alten Oper sind im Internet-Livestream zu sehen.

Die Geigerin Patricia Kopatchinskaja interpretiert während ihrer Residenz beim hr-Sinfonieorchester die Violinkonzerte von Beethoven, Ligeti und Strawinsky und nimmt an einem hr2-kultur-Lunch-Konzert teil. Der langjährige Chefdirigent und jetzige Conductor Laureate Paavo Järvi realisiert ein Schumann-Beethoven-Schostakowitsch-Programm. Außerdem stehen Gastdirigenten wie Neeme Järvi, Stanislaw Skrowaczewski, Philippe Herreweghe, Manfred Honeck und Ton Koopman am Pult. Als Solisten kehren Anna Larsson, Nathalie Stutzmann, Nicholas Angelich und Gautier Capuçon zurück. Zudem begrüßt das Orchester James Ehnes und Jorge Luis Prats sowie die Schauspieler Thomas Thieme, André Jung und Udo Wachtveitl.

In der Reihe "Musik und Film" spielt das hr-Sinfonieorchester live die Musik zu Alfred Hitchcocks "Vertigo – Aus dem Reich der Toten" und zur neu restaurierten Fassung "Zur Chronik von Grieshuus". Dirigent ist beide Male der Filmexperte Frank Strobel.

Das komplette Saisonprogramm sowie die Konzertbroschüre stehen als Download unter www.hr-sinfonieorchester.de zur Verfügung. Abonnements können ab sofort vorbestellt werden, der Einzelkarten-Vorverkauf beginnt Mitte Juni.

(wa)

Link:

http://www.hr-sinfonieorchester.de

© musik heute. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge