Arabella – Oper in drei Aufzügen von Richard Strauss

11. April 2014 - 08:03 Uhr

Samstag, 12. April 2014 / 20:15 – 22:55 Uhr
3sat

Oper (Österreich, live zeitversetzt) Arabella, die schöne Tochter des Grafen Waldner, wird von vielen Männern begehrt: Drei Grafen werben um sie, auch der junge Offizier Matteo ist in sie verliebt. Seine Hoffnungen werden von der ihm zugetanen Zdenka genährt. Sie ist die Schwester Arabellas, die jedoch als Bub auftritt, da sich die Familie Waldner außer Stande sieht, zwei Töchter standesgemäß in Wien auszuführen. Arabella aber möchte auf den Richtigen warten und zeigt Zdenka vom Fenster aus einen fremden Mann, dem sie zuvor auf der Straße begegnete und der auf sie einen starken Eindruck machte.

Renée Fleming

Renée Fleming

Dieser Fremde ist Mandryka. Ein Brief Waldners an seinen verstorbenen Onkel gleichen Namens hat ihn nach Wien gerufen. Waldner hat, von Schulden bedrängt, seinem reichen Freund und Regimentskameraden nach Slawonien geschrieben und ein Bild Arabellas beigelegt. Der reiche und junge Mandryka verliebte sich auf Anhieb in das Bild und hält nun bei Waldner um Arabellas Hand an. Doch bevor es zum Happy End kommt, steckt Zdenka dem von Liebeskummer geplagten Matteo vermeintlich den Schlüssel zu Arabellas Zimmer zu – der aber zu ihrem eigenen führt. Damit werden eine Reihe von Verwicklungen in Gang gesetzt.

3sat zeigt die Richard-Strauss-Oper "Arabella" in einer Neuinszenierung von Florentine Klepper live zeitversetzt von den Salzburger Osterfestspielen. Die Koproduktion mit der Sächsischen Staatsoper Dresden ist mit Weltstars der Opernbühne besetzt: Unter der musikalischen Leitung von Christian Thielemann spielt die Staatskapelle Dresden. Renée Fleming singt die Titelrolle, Thomas Hampson tritt als Mandryka auf.

Durch den Abend führt Moderatorin Barbara Rett und bittet in der Pause prominente Mitwirkende zum Interview.

(pt/wa)

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge