Weimarer Absolventenkonzert mit Jenaer Philharmonie

21. Mai 2014 - 08:31 Uhr

(mh) – Christoph Willibald Gluck wollte eine Musik für "alle Nationen" schaffen und die Bühnenpraxis revolutionieren. Mit der Ouvertüre zu seiner Oper "Iphigénie en Aulide" beginnt am Freitag das Absolventenkonzert der Weimarer Musikhochschule. Justus Thorau dirigiert die Jenaer Philharmonie. Mit diesem Auftritt absolviert er den ersten Teil seines Konzertexamens als höchstem künstlerischem Abschluss der Hochschule.

Juliane Schenk

Juliane Schenk

Schwerpunkt des Konzerts ist Dmitri Schostakowitschs fünfte Sinfonie, mit deren klassischer Form sich der Komponist nur scheinbar der stalinistischen Zensur beugte. Ihr Pathos im Finalsatz wirkt in seiner Feierlichkeit hohl und ähnelt eher einer Prozession Verurteilter denn einem Triumph.

Im ersten Teil erklingen Orchesterlieder von Henri Duparc, der stark von Richard Wagners Musikdrama beeinflusst war. Die Lieder mit Titeln wie „Einladung zur Reise“ oder „Das Anwesen der Rosamunde“ folgen der Tradition der deutschen Romantik. Gesungen werden sie in der Weimarhalle von der Sopranistin Juliane Schenk, einer Absolventin des Instituts für Gesang und Musiktheater der Weimarer Musikhochschule.

Justus Thorau studiert seit 2006 an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar bei Prof. Nicolás Pasquet, Prof. Gunter Kahlert und Prof. Anthony Bramall. Parallel ist er bereits als Kapellmeister am Badischen Staatstheater Karlsruhe engagiert und tritt zur Spielzeit 2014/15 eine Stelle als 1. Kapellmeister am Theater Aachen an.

Juliane Schenk hatte nach ihrem Gesangsstudium in Aachen, Köln und Lyon ein Aufbaustudium in Weimar in der Klasse von Prof. Ulrike Fuhrmann begonnen. Von 2007 bis 2009 war sie Mitglied des Thüringer Opernstudios. Bis 2013 folgte ein Engagement als Solistin am Theater Plauen-Zwickau, wo sie unter anderem die Donna Elvira in Mozarts "Don Giovanni" und die Rosina im "Barbier von Sevilla" von Rossini sang.

Das große Absolventenkonzert unter dem Motto "Junge Klassik" beginnt am Freitag, 23. Mai 2014, um 19:30 Uhr in der Weimarhalle. Karten zum Preis von 12,00 Euro (ermäßigt 8,00 Euro) sind bei der Tourist Information Weimar an der Abendkasse erhältlich.

(wa)

Mehr zum Thema:

Dirigierstudent Justus Thorau: In den Fußstapfen Karajans

Link:

http://www.hfm-weimar.de

© musik heute. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge