"Gezi Concert" im Livestream

30. Mai 2014 - 08:00 Uhr

(mh) – Musiker aus mehreren Ländern erinnern am (heutigen) Freitag an die Proteste im Istanbuler Gezi-Park. Vor einem Jahr war bekanntgeworden, dass das Naherholungsgebiet dem Bau eines Einkaufszentrums weichen solle. Kundgebungen der Bürger wurden von der Polizei mit Gewalt niedergeschlagen. Daraus entstand eine Protestwelle, die bis heute anhält.

Den türkischen Pianisten und Komponisten Fazıl Say inspirierten die Ereignisse zu einem Konzert für zwei Klaviere und Orchester. Das Werk mit dem Titel "Gezi-Park 1" widmete er den Pianistinnen Ferhan und Ferzan Önder, die es zum Jahrestag der Gezi-Unruhen aufführen.

Bei dem Gedenkkonzert im Wiener Volkstheater spielen neben den Önder-Schwestern der österreichische Percussionist Martin Grubinger mit dem Percussive Planet Ensemble und aus Deutschland die Württembergische Philharmonie Reutlingen unter Ola Rudner. Fazıl Say selbst tritt mit der Klaviersonate "Gezi-Park 2" auf. Seine "First Songs" (İlk Şarkılar) interpretiert die türkische Mezzosopranistin Serenad Bagcan.

"Ziel des Konzerts ist es, die österreichische Bevölkerung über die am 30. Mai 2013 entstandene Gezi-Bewegung als eine der größten Umwelt- und Menschenrechtsbewegungen der Türkei zu informieren", sagte Ferhan Önder der Nachrichtenagentur APA. Der Ertrag der Veranstaltung inklusive einer begleitenden Crowdfunding-Kampagne soll den von den Protesten betroffenen Familien zugute kommen. Dafür verzichten die Solisten auf ihre Gagen.

Das "Gezi Concert" im Volkstheater Wien beginnt am Freitag, 30. Mai 2014, um 19:30 Uhr und wird live im Internet übertragen.

Den Video-Stream können Sie auch hier verfolgen:


Live streaming video by Ustream

(wa)

Link:

http://www.geziconcert.com

© musik heute. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge