Anzeige

Anzeige

Über 500 Musikfestivals in Deutschland

27. Juni 2014 - 08:02 Uhr

Bonn/Berlin (mh) – In Deutschland existieren gegenwärtig über 500 Musikfestivals und -festspiele. Die Bandbreite ist weit gefächert und bedient alle musikalischen Genres vom "Klassik-Festival" über Spezialfestivals für Alte und für Zeitgenössische Musik bis zu Szenefestivals der Popmusik. Das geht aus einem Festivalguide hervor, den das Musikinformationszentrum (MIZ) des Deutschen Musikrats am Donnerstag vorgestellt hat.

Danach konzentrieren sich allein 76 Festivals schwerpunktmäßig auf Zeitgenössische Musik. Die Alte Musik steht bei 58 Veranstaltungen im Vordergrund. 75 Festivals widmen sich der Kammermusik oder einzelnen instrumentalen Gattungen, wie das vom Pianisten Lars Vogt 1998 initiierte Festival "Spannungen" in Heimbach/Eifel oder das Klavier-Festival Ruhr. Rund 40 Veranstaltungen haben sich der Entwicklung des Musiktheaters verschrieben. Mit den Münchner Opern-Festspielen, der Ruhrtriennale, dem Raritätenfestival Rossini in Wildbad oder dem von der Berliner Staatsoper ins Leben gerufenen Festival "Infektion!" decken sie ein breites Spektrum an musikalischen Ausdrucksformen ab. Der Jazz ist mit mehr als 80 überregional bedeutenden Veranstaltungen vertreten, die Popmusik mit rund 100.

Dabei ist die Festivallandschaft von gegenläufigen Tendenzen geprägt. Viele Veranstalter müssten wegen Sparmaßnahmen mit teils stark gekürzten Budgets auszukommen, einige stehen gar vor dem Aus. Andere Festivals vermelden hingegen neue Rekordergebnisse, gestiegene Besucherzahlen oder erweiterte Programme. So veranstalten die Festspiele Baden-Baden seit 2013 in Zusammenarbeit mit den Berliner Philharmonikern zusätzlich "Osterfestspiele" und bieten damit einen quasi ganzjährigen Festspielbetrieb an.

Der neue Festivalguide basiert auf den Datenbanken des Musikinformationszentrums und bietet umfangreiche Suchfunktionen. Durch die fortlaufende Aktualisierung lassen sich Veranstaltungen ganzjährig und gezielt nach Terminen, geographischer Lage oder inhaltlichen Schwerpunkten recherchieren. Zudem vermittelt der MIZ-Festivalguide Informationen über Leitungsstrukturen der Veranstaltungen, und Bildergalerien bieten erste atmosphärische Eindrücke.

(wa)

Link:

http://www.miz.org

© musik heute. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly
Andere Beiträge