Anzeige

Anzeige

Jugendprogramm der Alten Oper Frankfurt als eigenständige Sparte etabliert

30. Juni 2014 - 08:00 Uhr

Frankfurt(Main)/Berlin (mh) – Die Alte Oper Frankfurt baut ihr Kinder- und Jugendprogramm weiter aus. "PEGASUS – Musik erleben!" habe sich nach zwei Spielzeiten als eigenständige Sparte fest etabliert. Das erklärten Intendant Stephan Pauly und "PEGASUS"-Leiter Tobias Henn am Freitag bei der Vorstellung des Angebots für die Saison 2014/15. Zu 80 Eigenveranstaltungen für alle Altersgruppen von 0 bis 21 Jahren kommen Angebote mit verschiedenen Kooperationspartnern. In der vergangenen Spielzeit hatte das PEGASUS-Programm mehr als 28.000 Besucher.

PEGASUS Saison 2014/15

PEGASUS Saison 2014/15

Allein die zentralen Konzertreihen "ENTDECKER" für Kinder bis drei Jahren und "RABAUKEN UND TROMPETEN" für Drei- bis Sechsjährige werden auf 47 Veranstaltungen ausgeweitet. Trotzdem rechnet das Haus "erneut mit enormer Nachfrage" für den am 2. Juli beginnenden Vorverkauf. Für die "RABAUKEN"-Konzerte, die seit diesem Jahr auch in einzelnen Stadtteilen und der Region angeboten werden, stehen bis Jahresende bereits 14 Termine an neuen Spielstätten fest, weitere sind in Planung. Damit will die Alte Oper nicht nur den zahlreichen Kartenwünschen verstärkt nachkommen, sondern auch Kinder aus bildungsfernen Schichten erreichen.

Die Schülerkonzerte im Großen Saal der Alten Oper finden künftig unter dem neuen Namen "SINFONIK HAUTNAH!" statt. Die Leitung des Landesjugendsinfonieorchesters Hessen übernimmt sein Chefdirigent Nicolás Pasquet. Er folgt dem im Februar 2014 verstorbenen Dirigenten Gerd Albrecht, der die Veranstaltungen sechs Jahre lang geprägt hat. Für die Verzahnung mit dem Schulunterricht sorgt weiterhin Musikvermittler Christoph Gotthardt.

Erneut führt die Alte Oper Frankfurt eine Reihe von Workshops an Frankfurter Schulen durch, um Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 18 Jahren im Klassenverband auf kreative Weise mit klassischer Musik vertraut zu machen und auf einen Konzertbesuch in der Alten Oper vorzubereiten. Kooperationspartner sind künftig das Deutsche Filmmuseum und die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt. Der in der vergangenen Spielzeit erstmals angebotene Workshop für Lehrer wurde mit großem Interesse aufgenommen und erhält einen festen Platz im PEGASUS-Programm.

(wa)

Mehr zum Thema:

Weitere Artikel zum PEGASUS-Programm

Link:

http://www.alteoper.de

© musik heute. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge