Anzeige

Anzeige

Giuseppe Verdis "Falstaff" als Wiesnhit auf Klassik.TV

19. September 2014 - 11:49 Uhr

(mh) – Passend zum Start des Münchner Oktoberfestes verströmt Klassik.TV Wirtshausatmosphäre. Am Sonntag streamt der Online-Musiksender kostenlos Giuseppe Verdis Oper "Falstaff" in der Inszenierung des Glyndebourne Opera House. Die feucht-fröhliche Komödie auf der Grundlage von Williams Shakespeares Schauspiel "Die lustigen Weiber von Windsor" spielt im Gasthaus Zum Hosenbund. Protagonist Falstaff kann seine Rechnung beim Wirt nicht begleichen und ersinnt allerlei Listen, um an Geld zu gelangen.

Verdis Oper "Falstaff"

Verdis Oper "Falstaff"

"Die Komik in Falstaff entsteht durch den Gegensatz zwischen der Figur und ihrer eigenen Wahrnehmung", sagt Klassik.TV-Geschäftsführer Christian Schaaf. "In gnadenloser Überschätzung seiner Wirkung auf Frauen verspricht der Trunkenbold Falstaff gleich zwei verheirateten Frauen die Ehe, um sie anschließend um ihr Geld zu betrügen."

Vladimir Jurowski dirigiert in der Aufführung von 2009 Verdis letzte Oper, die zugleich seine einzige komische Oper ist. Das Ensemble wird von dem Bariton Christopher Purves in der Rolle des korpulenten Falstaff angeführt. In weiteren Partien sind Tassis Christoyannis (Ford), Dina Kuznetsova (Alice Ford), Adriana Kucerova (Nannetta) und Bülent Bezdüz (Fenton) zu erleben. Richard Jones' Inszenierung bringt sowohl den Humor als auch die Verbitterung und die Wut zum Vorschein, die das Shakespeare’sche Original – welches dem Librettisten Arrigo Boito als Vorlage diente – so gekonnt verkörpert.

(wa)

Link:

http://www.klassik.tv

© musik heute. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly
Andere Beiträge