Anzeige

Anzeige

Alte Oper Frankfurt: Musikfest endet mit "The Great Learning"

02. Oktober 2014 - 10:00 Uhr

(mh) – Mit einem außergewöhnlichen und groß dimensionierten Konzertprojekt geht das diesjährige Musikfest der Alten Oper Frankfurt am Sonntag zu Ende. "The Great Learning", das 1971 vollendete Ausnahmewerk des britischen Komponisten Cornelius Cardew, setzt in vielerlei Hinsicht die Parameter des klassischen Konzerts außer Kraft.

Probe zu "The Great Learning"

Probe zu "The Great Learning"

Mehr als 300 Mitwirkende aus Frankfurt und der gesamten Region bringen das mehrstündige Werk zur Aufführung. Dabei lassen sie die Grenzen zwischen Podium und Parkett, Laien und Profis, Geräusch und Musik, schriftlich Fixiertem und spontan Entstehendem verschwimmen. In den verschiedenen Räumlichkeiten der Alten Oper sowie auf dem Opernplatz gestalten zahlreiche Chöre, Musikschüler, Studenten, Mitglieder sozialer Einrichtungen und ein Projektchor aus 150 Besuchern der Alten Oper das Werk. Unterstützt werden sie von professionellen Musikern. Die musikalische Leitung haben Titus Engel und Matthias Rebstock.

"The Great Learning" entstand in Hinblick auf eine Aufführung durch das "Scratch Orchestra", eine von Cornelius Cardew selbst ins Leben gerufene Gruppierung aus professionellen Musikern und Laien. Die Komposition basiert auf den einleitenden Absätzen des "Ta Hio", des ersten der vielen Bücher, die dem Philosophen Konfuzius zugeschrieben werden.

In Deutschland wurde das Werk bisher nur einmal vollständig aufgeführt – 2005 im Berliner Konzerthaus. Die Alte Oper Frankfurt realisiert ihre Gesamtaufführung, indem vier der sieben Teile – Cardew selbst sprach von Paragraphen – parallel an verschiedenen Orten des Hauses gespielt werden. Damit wird die gesamte Spieldauer des Werks von ursprünglich neun auf drei bis vier Stunden reduziert.

Das Konzertprojekt "The Great Learning" beginnt am Sonntag, 05. Oktober 2014, um 15:30 in der Alten Oper und auf dem Opernplatz. Eintrittskarten zum Preis von 15,50 Euro sind telefonisch (069 / 1340400) oder online (www.alteoper.de) erhältlich.

(wa)

Link:

http://www.alteoper.de

© musik heute. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge