Anzeige

Anzeige

Mauricio-Kagel-Kompositionswettbewerb sucht Klavierstücke für Kinder

05. November 2014 - 16:58 Uhr

Wien/Berlin (mh) – Klavierstücke in zeitgemäßer Tonsprache für Kinder und Jugendliche sucht die Wiener Universität für Musik und darstellende Kunst. Dazu hat das Institut Ludwig van Beethoven den internationalen "Mauricio-Kagel-Kompositionswettbewerb" ausgeschrieben, wie es am Mittwoch mitteilte. Komponisten unter 40 Jahren können sich bis zum 15. August 2015 bewerben. Der Wettbewerb ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert. Zudem sollen die Preisträgerstücke bei Universal Edition verlegt werden.

Mauricio Kagel Kompositionswettbewerb

Mauricio Kagel Kompositionswettbewerb

Der pädagogischen Klavierliteratur der Gegenwart mangele es häufig an künstlerischen Ansprüchen, erklärte Institutsleiter Johannes Marian: "Oft scheint sich die Reduzierung des technischen Schwierigkeitsgrades mit einer eingeschränkten Vorstellung davon zu verbinden, was Kinder und Jugendliche geistig und emotionell zu verstehen vermögen." Daher suche man Stücke, die Klavierschülern Anregungen, Erkenntnisse und neue Erfahrungen anbieten.

"Ich hoffe auch bei der dritten Austragung des Wettbewerbs auf rege internationale Beteiligung und zahlreiche Einsendungen aus aller Welt", sagte Institutsleiter Johannes Marian dem Nachrichtenmagazin musik heute. Schon bei der ersten Runde 2010 habe man knapp 200 Klavierstücke aus aller Welt erhalten. 2013 sei die Zahl auf rund 250 Einreichungen aus 50 Ländern gestiegen, von Deutschland über Iran und China bis Neuseeland.

Aus den eingereichten Kompositionen nominiert eine Jury aus Michael Jarrell, Isabel Mundry, Robert HP Platz, Rebecca Saunders und Marco Stroppa zunächst ihre Favoriten. Ihre endgültige Entscheidung fällen die Juroren in öffentlichen Diskussionen bei den "Wiener Tagen der zeitgenössischen Klaviermusik" im Februar 2016. Dabei werden Studenten des Instituts Ludwig van Beethoven alle Finalstücke aufführen.

Das Publikum kann live vor Ort und via Live-Streaming im Internet mitverfolgen, welche Kriterien bei der Beurteilung der Stücke eine Rolle spielen und welche Argumente von der Fachjury ins Treffen geführt werden. Um eine möglichst objektive Entscheidung zu gewährleisten, bleiben alle Einsendungen bis zum Abschluss der Finaldiskussionen anonym.

Informationen zu Teilnahmebedingungen, Einreichung, Preisen und rechtlichen Bedingungen sind online abrufbar unter www.mauricio-kagel-kompositionswettbewerb.com (deutsch) bzw. www.mauricio-kagel-composition-competition.com (englisch).

(wa)

Link:

http://www.mauricio-kagel-kompositionswettbewerb.com

© musik heute. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge