Anzeige

Anzeige

"Il Barbiere di Siviglia" aus der New Yorker MET in CinemaxX-Kinos

21. November 2014 - 12:07 Uhr

(mh) – Graf Almaviva hat sich in die schöne Rosina verliebt und möchte sie heiraten. Doch auch ihr Vormund Bartolo will sein Mündel ehelichen, jedoch hat er es mehr auf ihr Vermögen abgesehen. Wer die begehrte Braut letztlich bekommt und welche Rolle der Friseur Figaro dabei spielt, erzählt Gioachino Rossinis Oper "Der Barbier von Sevilla". Am Samstag überträgt die New Yorker Metropolitan Opera ihre aktuelle Inszenierung in Kinos weltweit, darunter in ausgewählte CinemaxX-Häuser in Deutschland.

Il Barbiere di Siviglia

Il Barbiere di Siviglia

Rossinis 1816 in Rom uraufgeführtes Meisterwerk voller Lebendigkeit, Situationskomik und musikalischem Witz gilt als ein Hauptwerk der opera buffa. Zahlreiche Ohrwürmer machen die Geschichte zu einer der beliebtesten komischen Opern, die bis heute das Publikum begeistert. Für die New Yorker MET hat Tony Award-Preisträger Bartlett Sher eine Produktion voll Temperament und Lust an dem bunten Treiben inszeniert. Wundervolle Arien und mitreißende Ensembleszenen sorgen für großartige Unterhaltung.

Die hochkarätige Besetzung ist in den großen Opernhäusern der Welt zuhause: Die vielfach ausgezeichnete Mezzo-Sopranistin Isabel Leonard und der international gefeierte Tenor Lawrence Brownlee glänzen als Rosina und Graf Almaviva. Star-Bariton Christopher Maltman wirbelt als alle Fäden in den Händen haltender Figaro über die Bühne. Die musikalische Leitung hat der italienische Dirigent Michele Mariotti. Zehn bis zwölf mobile Kameras und Spezial-Mikrophone bieten hochwertige Übertragungsqualität sowie den beliebten Blick hinter die Kulissen.

Die Übertragung der Oper "Il Barbiere di Siviglia" aus der Metropolitan Opera New York beginnt am Samstag, 22. November 2014, um 19:00 Uhr in den CinemaxX-Kinos in Augsburg, Essen, Göttingen, Halle, Hamburg-Harburg, Hamburg Holi, Hamburg-Wandsbek, Hannover, Heilbronn, Kiel, Krefeld, Magdeburg, Mülheim, Oldenburg, Regensburg, Sindelfingen, Wuppertal und Würzburg. Die Oper wird in italienischer Sprache gesungen, die Untertitel sind deutsch. Die Vorstellung dauert ca. 210 Minuten inklusive einer Pause. Tickets sind an den Kinokassen und Ticketautomaten sowie online erhältlich.

(wa)

Link:

http://www.cinemaxx.de

Ausschnitt – Isabel Leonard als Rosina mit der Arie "Una voce poco fa":

© musik heute. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge