Metropolis – Mit dem Berliner Trio CAYAO

28. November 2014 - 08:00 Uhr

Sonntag, 30. November 2014 / 16:50 – 17:35 Uhr
ARTE

Magazin (Deutschland 2014, Erstausstrahlung) Von der Instrumentenwerkstatt zum Konzertsaal: Innerhalb weniger Jahre hat sich der Berliner Pianosalon Christophori als einer der spannendsten und kreativsten Konzertstätten der Stadt etabliert. In diesem Rahmen hat ARTE das junge Berliner Trio CAYAO getroffen. Die drei klassischen Musiker begeisterten das Publikum mit einem Tango-Programm aus Kompositionen des Triogründers Jarkko Riihimäki, Raritäten aus Finnland und Polen sowie Klassikern des argentinischen Tangos.

Trio Cayao

Trio Cayao

Für CAYAO, die gerade ihr Debüt-Album "Tango Fuego" veröffentlicht haben, ist es der erste TV-Auftritt. Der Geiger Iskandar Widjaja ist schon mit den Münchner Philharmonikern unter Christoph Eschenbach, in der Tonhalle Zürich unter Zubin Mehta und mit dem Konzerthausorchester Berlin aufgetreten. Der Spanier Ander Perrino ist seit 2013 festes Mitglied des Mahler Chamber Orchestra und ab März 2015 Solo-Kontrabassist beim Deutschen Symphonie-Orchester Berlin. Der finnische Pianist Jarkko Riihimäki hat als Arrangeur und Komponist unter anderem für das Fauré-Quartett und Simone Kermes, das DSO Berlin und die Berliner Philharmoniker geschrieben. Zudem ist er Dozent an der Universität der Künste Berlin.

Weitere Themen der Sendung:

Metropole Ibiza – Zwischen mediterranem Chic und internationalem Flair Hippiequartier, Urlaubstreffpunkt für den internationalen Jetset, Partyinsel 2014 und seit 15 Jahren auch Weltkulturerbe: Ibiza. Die Baleareninsel hat es weit gebracht. "Metropolis" war dort und hat die Insel einem Kulturcheck unterzogen.

Lydie Salvayre – Am 5. November ging zur großen Überraschung aller der Prix Goncourt an eine Frau: Lydie Salvayre. "Pas Pleurer" (auf Deutsch "Weine nicht") basiert auf den Lebenserinnerungen von Lydie Salvayres Mutter und erzählt vom spanischen Bürgerkrieg. Ein exklusiver Hausbesuch in Paris.

Im Keller – Was treibt der österreichische Durchschnittsbürger im Souterrain? Regisseur Ulrich Seidl hat das in seinem Film "Im Keller" provokant beantwortet.

Rosa Loy – Mit ihrer einprägsamen figurativen Malerei gehört sie zu den bekannteren Vertretern der neuen Leipziger Schule: Rosa Loy. Ein Atelier-Besuch in Leipzig.

Warhol rettet Spielbank? – Sie sind weg, Elvis und Brando. 135 Millionen Dollar gab es für den "Triple Elvis" und die "Four Marlons". Das Casino Westspiel in Aachen hat mit Andy Warhols Werken sein Schuldenloch gestopft – ein Skandal in Deutschland!

We love Ibiza – Wo geht man abends essen und wo trifft man später seine Freunde auf einen Drink? Wo kauft man Pinsel und Farbe für das perfekte Urlaubsgemälde und an welchem Strand gibt es dazu den schönsten Sonnenuntergang? Ibizas Künstler haben "Metropolis" ihre Insider-Tipps verraten.

(wa)

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly

Anzeige

Anzeige

Andere Beiträge