Anzeige

Anzeige

Ballett "Alice in Wonderland" aus Royal Opera House live im Kino

15. Dezember 2014 - 08:00 Uhr

(mh) – Die Fantasiewelt in Lewis Carrolls "Alice im Wunderland" begeistert Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Auch zahlreiche Künstler aus Literatur, Musik, Theater und Film ließen sich von dem Kinderbuchklassiker inspirieren. Unterhaltung für die ganze Familie verspricht die Ballett-Version, die das Londoner Royal Opera House am Dienstag in Kinos weltweit überträgt.

Alice in Wonderland

Alice in Wonderland

Die märchenhaften Figuren, denen Alice im Wunderland begegnet, sind auf der Bühne sofort wiederzuerkennen, ganz gleich, ob es sich um den hier steppenden Hutmacher handelt, das mürrische weiße Kaninchen oder die jähzornige übelgelaunte Herzogin. Eine Produktion, in der die fantastischen Elemente der magischen Geschichte mit originellen Ideen, überraschenden tänzerischen und theatralen Effekten in poetische Bühnenwelten weitergesponnen sind.

Christopher Wheeldons erste abendfüllende Choreographie ist ein Auftragswerk für das Royal Ballet. Seine Adaption mit der Musik von Joby Talbot hat sich seit der Uraufführung 2011 zu einem allseits beliebten Repertoire-Stück entwickelt. Solisten im Royal Ballett sind Sarah Lamb (Alice) und Federico Bonelli (Jack/Herz-Bube). Das Orchester des Royal Oper House Covent Garden wird von David Briskin geleitet.

Das Ballett "Alice in Wonderland" aus dem Royal Opera House London wird am Dienstag, 16. Dezember 2014, ab 20:15 Uhr in folgenden deutschen Kinos live übertragen:

Aichach (Cineplex Aichach), Augsburg (CinemaxX Augsburg)

Bad Salzuflen (Filmbühne Bad Salzuflen), Bad Soden (Kult Kinobar), Berlin (CinemaxX, Cineplex Titania, Cinestar Tegel, Cinestar Sony Center, UCI Kinowelt Colosseum, UCI Kinowelt Eastgate, UCI Kinowelt Gropius Passagen Berlin), Bielefeld (CinemaxX, Cinestar), Bochum (UCI Kinowelt Ruhr Park), Bonn (Cinestar Stern Lichtspiele), Bremen (CinemaxX Bremen), Bretten (Kinostar Filmwelt)

Calw (Kinostar Calw)

Dessau (UCI Kinowelt), Dortmund (Cinestar), Dresden (UCI Kinowelt Elbe Park, UFA Kristallpalast Dresden), Duisburg (UCI Kinowelt), Düsseldorf (UCI Kinowelt)

Esslingen (Traumpalast)

Flensburg (UCI Kinowelt), Frankfurt/Main (Cinestar Metropolis)

Gera (UCI Kinowelt)

Halle (CinemaxX), Hamburg (CinemaxX Wandsbek, UCI Kinowelt Mundsburg, UCI Kinowelt Othmarschen Park, UCI Kinowelt Wandsbek), Hannover (CinemaxX Raschplatz), Heilbronn (CinemaxX, Universum Arthaus Kinos), Herzberg am Harz (Kinowelt), Hürth (UCI Kinowelt Hürth Park)

Kiel (CinemaxX), Königsbrunn (Cineplex), Köln (Cinenova Kino), Krefeld (CinemaxX), Kronberg (Kronberger Lichtspiele), Künzelsau (Prestige Filmtheater)

Leipzig (Kinostar), Lörrach (Union Lörrach), Ludwigsburg (SCALA), Lübeck (Cinestar Stadthalle)

Magdeburg (CinemaxX), Mainz (Cinestar), Mannheim (Cineplex Planken), Marburg (Cineplex), Mosbach (Kinostar Filmwelt), Mülheim/Ruhr (CinemaxX)

Neu-Ulm (Dietrich Theater)

Oldenburg (CinemaxX), Osnabrück (Cinestar)

Paderborn (UCI Kinowelt), Parchim (Moviestar), Penzing (Cineplex), Pirmasens (Kinocenter Walhalla), Potsdam (UCI Kinowelt)

Regensburg (CinemaxX), Rostock (Cinestar Capitol)

Schleswig (Capitol Filmpalast), Stuttgart (CinemaxX an der Liederhalle, UFA),

Wachtberg (Drehwerk 1719), Waiblingen (Traumpalast), Westerland (Kinowelt), Wilhelmshaven (UCI Kinowelt)

(wa)

Mehr zum Thema:

Royal Opera House: Live-Kinoübertragungen der Saison 2014/15

Link:

http://www.roh.org.uk/cinemas

Trailer:

© musik heute. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge