Anzeige

Hagar Sharvit gewinnt Wettbewerb “Das Lied”

23. Februar 2015 - 15:55 Uhr

Berlin (mh) – Die israelische Mezzosopranistin Hagar Sharvit hat den ersten Preis des internationalen Wettbewerbs “Das Lied” gewonnen. Neben dem als Stipendium vergebenen Preisgeld von 15.000 Euro erhielt die 1986 Geborene auch den Publikumspreis. Das teilte die Hochschule für Musik “Hanns Eisler” Berlin als Kooperationspartner der Veranstalter am Montag mit.

Hagar Sharvit (r.) und Ammiel Bushakevitz

Hagar Sharvit (r.), Ammiel Bushakevitz

Der zweite Preis ging an die australische Sopranistin Emma Moore (geb. 1987), vor der britischen Mezzosopranistin Angharad Lyddon (geb. 1988). Den Förderpreis erhielt die 1987 geborene Sopranistin Suzanne Fischer, ebenfalls aus Großbritannien. Den Pianistenpreis verlieh die Jury zu gleichen Teilen an Sharvits Duo-Partner Ammiel Bushakevitz (geb. 1986) und an den 1983 geborenen James Sherlock.

An dem Wettbewerb nahmen 40 Lied-Duos aus 27 Ländern teil. Mit einem Repertoire aus 30 Liedern von Franz Schubert, Benjamin Britten und Robert Franz stellten sie sich einer international besetzten Jury unter dem Vorsitz von Thomas Quasthoff, der auch die künstlerische Leitung inne hat. Mit den Preisen in Höhe von insgesamt 35.000 Euro ist die Vermittlung von Auftrittsmöglichkeiten bei renommierten Festivals und Veranstaltern verbunden.

Der Wettbewerb “Das Lied” wird seit 2009 alle zwei Jahre in Berlin ausgetragen. Er bietet jungen, hochbegabten Sängern eine für ihre Karriere wichtige Chance. Ein wesentliches Anliegen der Initiatoren ist es, das Genre Lied als musikalische Gattung zu bewahren und zu fördern.

(wa)

Mehr zum Thema:

Weitere Artikel zum Wettbewerb “Das Lied”

Links:

http://www.das-lied.com
http://www.hfm-berlin.de

© musik heute. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Schlagwörter: , , , , , ,
Print Friendly

Kommentare sind geschlossen