Anzeige

Anzeige

Hamburger Opernstiftung zeichnet Nachwuchskünstler aus

18. März 2015 - 12:58 Uhr

Hamburg/Berlin (mh) – Die Mezzosopranistin Maria Markina, der Tänzer Christopher Evans und der Geiger Konradin Seitzer erhalten die diesjährigen Nachwuchspreise der Hamburger Opernstiftung. Die mit je 8.000 Euro dotierten Auszeichnungen werden ihnen am Freitag überreicht, teilte die Hamburgische Staatsoper am Mittwoch mit. Die Stiftung gratuliere "drei herausragenden jungen Künstlern", sagte Geschäftsführer Hans-Heinrich Bruns.

Seitzer, Markina, Evans

Seitzer, Markina, Evans

"Maria Markina ist eine äußerst vielseitige Sängerin, die gleichermaßen im Mozart-Repertoire wie auch im Belcanto-Fach bis hin zu Wagner- und Strauss-Partien zu Hause ist", erklärte die Hamburgische Generalmusikdirektorin und Opernintendantin Simone Young. Den Violinisten Konradin Seitzer habe sie als engagiertes Mitglied der Philharmoniker kennengelernt. Der erste Konzertmeister "ist ein hochtalentierter Musiker, der schon nach kürzester Zeit eine starke und eindrückliche Präsenz sowohl im Konzert als auch in der Oper errungen hat", betonte Young. Ballettintendant John Neumeier lobte den Tänzer Christopher Evans für seine "unglaublich präsente Dynamik und grenzenlose Energie sowie sein Engagement und seine Hingabe für jede Form von Choreografie".

"Wir sehen es als unsere Aufgabe an, in jedem Jahr einen Beitrag zur Förderung junger Sänger, Tänzer und Solisten zu leisten", sagte Stiftungsgeschäftsführer Bruns. In den Sparte Oper und Tanz wird jeweils der Dr. Wilhelm Oberdörffer-Preis vergeben, der Eduard Söring-Preis geht an ein Mitglied der Hamburger Philharmoniker. Bei der Wahl der Preisträger folgt die Opernstiftung der Empfehlung der beiden Intendanten Simone Young und John Neumeier. Die Auszeichnungen werden dieses Jahr zum 49. Mal verliehen.

(wa)

Link:

http://www.staatsoper-hamburg.de

© musik heute. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge