Anzeige

Anzeige

Oboist Albrecht Mayer führt Klassik-Charts an

18. März 2015 - 16:06 Uhr

Baden-Baden/Berlin (mh) – Mit seiner CD "Lost And Found" hat der Oboist Albrecht Mayer Platz 1 der Klassik-Charts erreicht. Das teilte das Marktforschungsunternehmen GfK Entertainment am Mittwoch in Baden-Baden mit. Das gemeinsam mit der Kammerakademie Potsdam eingespielte Album enthält wiederentdeckte Konzerte für Oboe und Englischhorn. Die virtuosen Meisterwerke von Franz Anton Hoffmeister, Leopold Koželuh, Ludwig August Lebrun und Joseph Fiala hatte der Solooboist der Berliner Philharmoniker zwei Jahre lang in unterschiedlichsten Bibliotheken recherchiert.

Albrecht Mayer

Albrecht Mayer

Den zweiten Rang nimmt "The Chopin Album" ein, die erste Co-Produktion der Cellistin Sol Gabetta und des Pianisten Bertrand Chamayou. Auf dritten Platz kommt Jonas Kaufmann mit Operettenarien "Du bist die Welt für mich". Vormonatssieger Grigory Sokolov, der mit "The Salzburg Recital" erstmals nach 20 Jahren wieder eine CD veröffentlichte, rangiert auf Platz vier.

Neueinsteiger auf Platz 7 ist das Album "Green" von Countertenor Philippe Jaroussky, der Gedichte von Skandalpoet Paul Verlaine vertont hat. Die Violinkonzerte Nr. 1, 3 und 4 von Mozart in der Interpretation von Frank Peter Zimmermann und dem Kammerorchester des BR-Symphonieorchesters kommen aus dem Stand auf Rang 10 der Klassik-Charts. Abgerutscht sind David Garretts Album "Timeless" auf Platz 5 und das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker auf den sechsten Platz.

(wa)

Link:

http://www.gfk-entertainment.de

© musik heute. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge