Anzeige

Anzeige

"Jugend musiziert" Berlin: 71 Talente zum Bundeswettbewerb

23. März 2015 - 15:06 Uhr

Berlin (mh) – Beim Berliner Landeswettbewerb von "Jugend musiziert" haben sich 71 Teilnehmer für den Bundeswettbewerb qualifiziert. Das teilte der Landesmusikrat Berlin am Montag mit. 147 Bewerber erhielten einen ersten Preis, 87 einen zweiten und 18 einen dritten. Die 252 jungen Talente waren in 24 Kategorien angetreten, darunter "Blasinstrumente solo", "Duo Kunstlied" und "Interkulturelle Perkussion".

Den Sonderpreis vom rbb-Kulturradio in Form einer CD-Produktion erhielt das Duo Sebastian Mirow/Antong Zou (Violoncello/Klavier). Weitere Sonderpreise vergaben unter anderem das Julius-Stern-Institut der Universität der Künste, die Carl Bechstein Stiftung und Stage Entertainment.

Die Jugend-Jury, die in diesem Jahr zum zweiten Mal im Einsatz war, bewertete die Teilnehmer der Kategorie "Duo: Klavier und ein Streichinstrument". Sie verlieh unabhängig von der regulären Jury einen Sonderpreis und fügte der professionellen Sicht auf die Teilnehmer den Blickwinkel der Gleichaltrigen hinzu."Die Mitwirkung der Jugend-Jury ist eine Bereicherung für den Wettbewerb", sagte der Vorsitzende des Landesausschusses "Jugend musiziert" Berlin, Markus Wenz. Hinsichtlich der künstlerischen Ernsthaftigkeit und pädagogischen Einschätzung seien die Beratungen der Nachwuchsjuroren durchweg mit der Arbeit der "Haupt-Jury" vergleichbar.

Preisträger verschiedener Kategorien präsentieren sich am 25. April 2015 bei einem Konzert im Berliner Bechstein Centrum. Der Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" findet vom 22. bis 28. Mai 2015 in Hamburg statt.

(wa)

Link:

http://www.landesmusikrat-berlin.de

© musik heute. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly
Andere Beiträge