Hamburger Symphoniker und Jugendorchester besiegeln Patenschaft

25. März 2015 - 10:53 Uhr

Hamburg/Berlin (mh) – Die Hamburger Symphoniker und das Felix Mendelssohn Jugendsinfonieorchester (MJO) haben ihre Patenschaft besiegelt: Wie die Symphoniker am Mittwoch mitteilten, ist die Zusammenarbeit beider Ensembles seit Sonntag als "tutti pro" Orchesterpatenschaft anerkannt. Eine entsprechende Urkunde übergaben der Geschäftsführer der Deutschen Orchestervereinigung (DOV), Gerald Mertens, und die Vizepräsidentin von Jeunesses Musicales Deutschland, Claudia Klemkow-Lubda, bei einem Konzert des MJO in der Laeiszhalle.

Urkundenübergabe

Urkundenübergabe

Die Musiker des Jugendorchesters stünden für die kulturelle Zukunft der Musikstadt Hamburg, erklärte Symphoniker-Chefdirigent Jeffrey Tate. Das Ensemble des Projekts "The Young ClassX" arbeite mit sehr großem Enthusiasmus und setze künstlerische Impulse wunderbar um. "Es macht uns daher viel Freude, im Rahmen der Orchesterpatenschaft der Hamburger Symphoniker mit diesen Nachwuchstalenten zusammenzuarbeiten", sagte Tate zu der Anfang dieser Saison begonnenen Kooperation.

Eine Woche zuvor war die Zusammenarbeit der Bremer Philharmoniker mit dem Jugendsinfonieorchester Bremen-Mitte als bundesweit 50. "tutti pro"-Patenschaft besiegelt worden. Die von DOV, JMD und dem Verband deutscher Musikschulen gegründete Initiative fördert seit 2004 Kooperationen zwischen Berufs- und Jugendorchestern. Zu den bisher geschlossenen Patenschaften zählen die zwischen den Berliner Philharmonikern und dem Bundesjugendorchester, dem WDR Sinfonieorchester Köln und dem Landesjugendorchester NRW sowie dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin und der Deutschen Streicherphilharmonie.

(wa)

Mehr zum Thema:

Bremer Philharmoniker und Jugendsinfonieorchester besiegeln Patenschaft

Link:

http://www.hamburgersymphoniker.de
http://www.theyoungclassx.de

© musik heute. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,