Debüt in der Carnegie Hall – Der Pianist Nobuyuki Tsujii

30. März 2015 - 08:15 Uhr

Montag, 30. März 2015 / 00:05 – 00:50 Uhr
WDR-Fernsehen

Konzertfilm (USA 2011) Seit seinem Triumph beim Internationalen Van-Cliburn-Klavierwettbewerb 2009 wird der blinde Pianist Nobuyuki Tsujii bei Konzerten in aller Welt gefeiert. Im November 2011 gab er seinen ersten Soloabend in der berühmten Carnegie Hall in New York und spielte unter anderem Modest Mussorgskys "Bilder einer Ausstellung" und virtuose Klavierwerke von Franz Liszt. Der Abend schloss mit einer anrührenden Zugabe: der von "Nobu" selbst komponierten "Elegie für die Opfer des Erdbebens und des Tsunamis am 11. März 2011".

Nobuyuki Tsujii

Nobuyuki Tsujii

Der Konzertfilm “Debüt in der Carnegie Hall” von Peter Rosen begleitet den jungen Pianisten durch die Straßen von New York und zeigt Höhepunkte seines umjubelten Konzerts, mit dem sich der wunderbare Musiker endgültig in den Olymp der Weltklassepianisten spielte. [mehr …]

(pt/wa)

Mehr zu diesen Schlagwörtern: ,
Print Friendly
Andere Beiträge