Elisabeth Schwarzkopf: Porträt einer Sängerin

10. April 2015 - 09:00 Uhr

Sonntag, 12. April 2015 / 00:00 – 00:55 Uhr
ARTE

Dokumentation (Deutschland 2011) Sie war die Marlene Dietrich der Klassik: preußisch, diszipliniert, unnahbar, geheimnisvoll. Mit ihrer Stimme prägte die Sopranistin Elisabeth Schwarzkopf die Musik in den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg. Von den einen verehrt, von den anderen für ihre frühe Karriere im Dritten Reich gemieden, bleibt ihre Person bis heute ein Rätsel.

Elisabeth Schwarzkopf

Elisabeth Schwarzkopf

Anhand neuer Fakten vermittelt der Film von Thomas Voigt und Wolfgang Wunderlich ein differenziertes Bild der Sängerin, die 2006 im Alter von 90 Jahren gestorben ist.

Auf der Bühne gibt sie den strahlenden Star. Kaum jedoch ist der Applaus verklungen, wird die Schwarzkopf derart unscheinbar, dass selbst ihre größten Bewunderer sie bisweilen nicht erkennen, wenn sie neben ihnen steht. Die Sängerin macht keinen Hehl daraus, dass ihre Leistung auf der Bühne und im Aufnahmestudio dem Leben hart abgetrotzt ist. [mehr …]

Update (18.05.2015 – 11:45 Uhr): Der Bildnachweis wurde um die Angabe "Foto: Fayer, Wien" ergänzt. Nach Informationen der Foto Fayer & Co GesmbH ist die Aufnahme von Lillian Barylli-Fayer erstellt worden.

(pt/wa)

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly
Andere Beiträge