Anzeige

Anzeige

Bregenzer Festspiele eröffnet

19. Juli 2017 - 12:16 Uhr

Bregenz/Berlin (MH) – Die Bregenzer Festspiele sind am Mittwoch mit einer Zeremonie im Festspielhaus eröffnet worden. Vor 2.000 Gästen im Großen Saal wurden Ausschnitte aus Produktionen dieses Sommers präsentiert. Im Mittelpunkt stehen in diesem Jahr Georges Bizets "Carmen" auf der Seebühne und Gioachino Rossinis "Moses in Ägypten" im Festspielhaus.

"Carmen", Bregenzer Festspiele 2017

"Carmen", Bregenzer Festspiele 2017

"Carmen" zeige eine freiheitsliebende Frau, die sich nicht den Regeln der Männer unterwerfen will, sagte Österreichs Bundespräsident Alexander Van der Bellen. Und "Moses in Ägypten" erinnere an die aktuelle Migrationsfrage. "Kunst konfrontiert uns mit allen aktuellen gesellschaftspolitischen Themen und nimmt viele Entwicklungen vorweg", erklärte er.

Die Bizet-Oper feiert am Abend Premiere beim "Spiel auf dem See". In der Neuproduktion führt der aus Dänemark stammende Kasper Holten Regie. Das Bühnenbild stammt von der Britin Es Devlin. Als Carmen gibt Lena Belkina ihr Rollendebüt. Alle Vorstellungen bis zum 20. August sind nach Angaben der Veranstalter bis auf Restkarten ausverkauft.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Bregenzer Festspiele starten mit "Carmen" im Regen
(19.07.2017 – 22:03 Uhr)

Weitere Artikel zu den Bregenzer Festspielen

Link:

http://www.bregenzerfestspiele.com

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge