Anzeige

Anzeige

Cellist Maisky bei Dresdner Musikfestspielen gefeiert

16. Mai 2018 - 08:52 Uhr

Dresden – Die Dresdner Musikfestspiele haben dem Cellisten Mischa Maisky zu seinem 70. Geburtstag in diesem Jahr ein Konzert gewidmet und den weltweit gefeierten Künstler dabei mit seinen Kindern Sascha (Geige) und Lily (Klavier) auftreten lassen. Das "Familienkonzert" wurde am Dienstagabend im Kulturpalast der Elbestadt mit rauschendem Beifall bedacht. Am Ende trampelten viele Besucher vor Begeisterung mit den Füßen. Die Maiskys dankten mit einer Zugabe und verbeugten sich immer wieder.

Maisky Trio

Maisky Trio

Das Programm mit Werken von Sergej Rachmaninow und Dmitri Schostakowitsch war attraktiv und traf den Nerv des Publikums. Gerade beim abschließenden Trio für Violine, Violoncello und Klavier von Schostakowitsch – eine Art Requiem auf seinen frühzeitig verstorbenen Freund Iwan Sollertinski – hätte man eine Stecknadel im nicht ganz voll besetzten Saal fallen hören können. Der Auftritt war Teil der Festivalreihe "Cellomania", die in diesem Jahr führende Cellisten aus aller Welt bei den Dresdner Musikfestspielen vereint.

(dpa/MH)

Mehr zu diesem Thema:

Königliche Kapelle Kopenhagen eröffnet Dresdner Musikfestspiele
(11.05.2018 – 08:51 Uhr)

Weitere Artikel zu den Dresdner Musikfestspielen

Links:

http://www.musikfestspiele.com

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge