Anzeige

Anzeige

Countertenor Sabadus erhält Händel-Preis Halle

26. November 2019 - 15:38 Uhr

Halle/Berlin (MH) – Der Countertenor Valer Sabadus erhält 2020 den Händel-Preis der Stadt Halle. Damit würdige man die besonderen Verdienste des Sängers bei der Interpretation der Musik Georg Friedrich Händels, teilte die Stiftung Händel-Haus am Dienstag in Halle (Saale) mit. Sabadus' Triumphzug durch die internationalen Opernhäuser habe mit seinem Auftritt in der Titelrolle der Oper "Rinaldo" bei den Händelfestspielen 2011 begonnen, sagte Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos). Der undotierte Ehrenpreis wird dem 33-Jährigen am 30. Mai 2020 bei einem Konzert im Rahmen der Händel-Festspiele verliehen.

Valer Sabadus

Valer Sabadus

Das Festival steht im kommenden Jahr unter dem Motto "Musikalische Malereien". Vom 29. Mai bis 14. Juni 2020 sind mehr als 100 Veranstaltungen geplant, darunter fünf szenische Produktionen, fünf Oratorien und zahlreiche Festkonzerte. In der Oper Halle gibt es eine Neuproduktion der Oper "Teseo". Im historischen Goethe-Theater Bernburg werden "Ottone, Ré die Germania" und "Alessandro Severo" aufgeführt. Die szenische Produktion "Moving Seasons" kombiniert barocke Musik mit modernem Ballett.

Georg Friedrich Händel (1685-1759) wurde in Halle geboren. Den Großteil seines Lebens verbrachte er in London, wo er auch starb. Nach Halle kommen jährlich Tausende Menschen aus dem In- und Ausland eigens wegen seiner Musik.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Händel-Festspiele Halle locken 58.000 Besucher
(16.06.2019 – 12:37 Uhr)

Weitere Artikel zu den Händel-Festspielen Halle

Links:

http://www.haendelhaus.de

http://www.haendelfestspiele-halle.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge