Festkonzert aus der Semperoper

30. Dezember 2016 - 11:00 Uhr

Freitag, 30. Dezember 2016 / 22:30 – 00:00 Uhr
ZDF + CLASSICA

Konzert (Deutschland 2016, Erstausstrahlung) Bei ihren Silvesterkonzerten präsentierte die Sächsische Staatskapelle Dresden unter ihrem Chefdirigenten Christian Thielemann in den vergangenen Jahren Melodien aus Operette und Musical. Diesmal gibt es ein symphonisches Programm rund um das Thema der "Liebe" in all ihren Facetten.

Sächsische Staatskapelle Dresden

Sächsische Staatskapelle Dresden

Zu Beginn des Konzerts erklingt die Ouvertüre zur Komischen Oper "Donna Diana" von Emil Nikolaus von Reznicek, im weiteren Verlauf des Konzerts folgen mit "Liebesleid" und "Schön Rosmarin" zwei Walzerkompositionen von Fritz Kreisler, die Fantasieouvertüre "Romeo und Julia" von Pjotr I. Tschaikowsky sowie die Ouvertüre zur Oper "Guillaume Tell" von Gioachino Rossini.

Im Zentrum des Programms steht eines der populärsten Violinkonzerte überhaupt, das in g-Moll op. 26 von Max Bruch. Den Solopart des Violinkonzerts sowie der beiden Walzer von Kreisler übernimmt der Geiger Nikolaj Znaider, auf dessen Instrument, der Guarnerius "del Gesu", einst schon Fritz Kreisler spielte.

Nikolaj Znaider wird nicht nur als einer der führenden Geiger unserer Zeit gefeiert, sondern ist als Solist, Dirigent und Kammermusiker inzwischen einer der vielseitigsten Künstler seiner Generation. Der Dresdner Staatskapelle ist er seit seiner Zeit als "Capell-Virtuos" in der Spielzeit 2011/12 eng verbunden.

Christian Thielemann wird als Dirigent der Werke Beethovens, Bruckners und Wagners gefeiert, zum Jahresausklang widmet er sich gern auch heiterem Repertoire. Mit der Staatskapelle Dresden steht ihm ein exzellentes Orchester zur Verfügung, das 2013 von der Fachzeitschrift "Opernwelt" zum "Orchester des Jahres" gekürt wurde.

Das Konzertprogramm im Überblick:

Emil Nikolaus von Reznicek:  Ouvertüre zur Komischen Oper "Donna Diana"
Max Bruch:  Violinkonzert Nr. 1 g-Moll op. 26
Fritz Kreisler:  "Liebesleid" und "Schön Rosmarin" für Violine und Orchester
Pjotr I. Tschaikowsky:  "Romeo und Julia", Fantasieouvertüre
Gioachino Rossini:  Ouvertüre zur Oper "Guillaume Tell"

(pt/MH)

Mehr zu diesem Thema:

Staatskapelle Dresden zu Jubiläumsfeiern der Suntory Hall
(11.11.2016 – 20:58 Uhr)

Weitere Artikel zur Sächsischen Staatskapelle Dresden

Link:

http://www.staatskapelle-dresden.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright/

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge