Orgelwoche Nürnberg mit Luther und Pachelbel

30. Juni 2017 - 09:00 Uhr

Nürnberg – Die Internationale Orgelwoche (ION) Nürnberg widmet sich vom (heutigen) Freitag an Luther und der Reformation. Zum Auftakt gibt es unter dem Titel "Tradition & Reformation" eine neue und speziell für den Chor des Bayerischen Rundfunks komponierte Messe von Wolfgang Rihm. Das seit 1951 bestehende Festival ist nach Angaben der Veranstalter das größte und älteste für geistliche Orgelmusik in Europa.

Chor des Bayerischen Rundfunks

Chor des Bayerischen Rundfunks

Ein Höhepunkt ist nach Angaben der Veranstalter ein Konzert zu Ehren von Pachelbel (1653-1706). Am 4. Juli erklingen viele Werke des wichtigsten protestantischen Musikers Nürnbergs erstmals seit 300 Jahren wieder am Ort ihrer Uraufführung.

Das Ensemble Stegreif sprenge mit #freeschubert am 6. Juli das gewohnte klassische Hörverständnis, teilten die Veranstalter mit: Für seine Aufführung frei nach Franz Schuberts (1797-1828) Symphonie C-Dur D 944 nutze das Orchester ungewöhnliche Instrumente, Improvisationen und Gesangseinlagen. Die jungen Musiker spielen komplette Symphonie-Abende auswendig und verzichten auf die traditionelle Orchesteraufstellung und -kleidung.

Die 66. Internationale Orgelwoche dauert bis zum 9. Juli.

(dpa/MH)

Mehr zu diesem Thema:

Nürnberger Orgelwoche blickt in die "Zukunft"
(01.04.2016 – 14:36 Uhr)

Weitere Artikel zur Orgelwoche Nürnberg

Link:

http://www.ion-musica-sacra.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge