Michael Becker bleibt Intendant der Düsseldorfer Tonhalle

11. September 2018 - 15:31 Uhr

Düsseldorf/Berlin (MH) – Der Intendant der Tonhalle Düsseldorf und der Düsseldorfer Symphoniker, Michael Becker, soll bis Sommer 2024 im Amt bleiben. Der Rat der Stadt Düsseldorf habe den Vertrag des 52-Jährigen im Juli verlängert, teilte die Tonhalle am Dienstag mit. Zudem sei Becker zum ersten Geschäftsführer der neugegründeten Tonhalle Düsseldorf gGmbH bestellt worden. Kaufmännischer Geschäftsführer der gGmbH werde zum 1. Oktober 2018 Torger Nelson. Dessen Vertrag laufe bis zum Jahr 2023.

Michael Becker

Michael Becker

Becker ist seit September 2007 Intendant der Tonhalle und der Symphoniker. Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) äußerte sich erfreut über die Vertragsverlängerung. "Mit viel Geschick hat er es geschafft, die Tonhalle zu einer Top-Adresse in der Welt der Klassik werden zu lassen", sagte Geisel. Nun gelte es, die Tonhalle in der neuen Rechtsform der gemeinnützigen GmbH erfolgreich zu führen.

Während seiner Amtszeit hat Becker unter anderem bei den Düsseldorfer Symphonikern eine musikalische Doppelspitze eingerichtet, die aus Chefdirigent Àdàm Fischer und Principal Guest Conductor Alexandre Bloch besteht. Mit dem System "Tonhalle 0-100" schuf der Intendant eine Programmstruktur mit Musikangeboten für alle Altersgruppen. Das Orchester steigerte seine Abonnentenzahlen innerhalb von drei Jahren um mehr als 100 Prozent auf über 5.000 Besucher.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Tonhalle Düsseldorf zieht mehr Besucher an
(12.07.2018 – 17:23 Uhr)

Weitere Artikel zur Tonhalle Düsseldorf

Link:

http://www.tonhalle.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: ,
Print Friendly
Andere Beiträge