Anzeige

Anzeige

Siberski bleibt bis 2022 GMD am Theater Plauen-Zwickau

20. September 2018 - 17:31 Uhr

Plauen/Berlin (MH) – Der Generaldirektor am Theater Plauen-Zwickau, Leo Siberski, bleibt bis zum Sommer 2022 im Amt. Der Vertrag mit ihm wurde auf insgesamt fünf Spielzeiten verlängert, teilte das Haus am Donnerstag mit. Dadurch sei eine kontinuierliche Entwicklung von Philharmonischem Orchester und Musiktheater möglich, erklärten Generalintendant Roland May und Geschäftsführerin Sandra Kaiser. Siberski übernahm zu Beginn der Saison 2017/18 die Nachfolge des langjährigen Orchesterchefs Lutz de Veer.

Leo Siberski

Leo Siberski

Nach dieser Spielzeit freue er sich "auf vier weitere Jahre im Dienst von Kultur und Bildung in Südwestsachsen", sagte der gebürtige Hannoveraner. Er wisse einen Klangkörper hinter sich, dem inspiriertes Musizieren eine Herzensangelegt ist. Die Musiker seien bereit, künstlerisch und in der Vermittlung von Musik auch neue Wege zu gehen. Mit positiver Energie und weitem Blick wolle er darauf achten, dass der atmende Geist dieser Künstlergemeinschaft für kommende Generationen erhalten bleibt und Lösungen gefunden werden, die Folgen von Einsparungen einzudämmen.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Leo Siberski wird Generalmusikdirektor am Theater Plauen-Zwickau
(07.06.2017 – 19.15 Uhr)

Weitere Artikel zum Theater Plauen-Zwickau

Link:

http://www.theater-plauen-zwickau.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge