Kanadier gewinnt Joseph Joachim Violinwettbewerb

27. Oktober 2018 - 10:56 Uhr

Hannover/Berlin (MH) – Der Kanadier Timothy Chooi hat den 10. Internationalen Joseph Joachim Violinwettbewerb in Hannover gewonnen. Der 24-Jährige erhalte ein Preisgeld von 50.000 Euro, teilten die Veranstalter am Samstag mit. Zudem sei der 1. Preis mit der Leihgabe einer wertvollen Guadagnini-Geige, internationalen Debütkonzerten und einer CD-Produktion verbunden.

Timothy Chooi

Timothy Chooi

Auf den zweiten Platz (30.000 Euro) kam der Ukrainer Dmytro Udovychenko, der 3. Preis (20.000 Euro) ging an die Französin Cosima Soulez. Die weiteren Finalisten Rennosuke Fukuda (Japan), Leonard Fu (Deutschland) und Youjin Lee (Südkorea) erhalten jeweils ein Preisgeld von 8.000 Euro.

Alle Preisträger treten am Samstagabend bei einem Gala-Konzert im Großen Sendesaal des NDR auf, der Sieger wird von der NDR Radiophilharmonie unter Andrew Manze begleitet. Im Rahmen des Konzertes sollen alle Preise verliehen und weitere Auszeichnungen wie die beiden Publikumspreise bekanntgegeben werden.

Der von der Stiftung Niedersachsen ausgerichtete Wettbewerb findet alle drei Jahre statt. Namensgeber ist der Violinist Joseph Joachim, der zwischen 1852 und 1867 als königlicher Konzertmeister in Hannover wirkte.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Joseph Joachim Violinwettbewerb lädt 39 Musiker ein
(16.07.2018 – 15:25 Uhr)

Weitere Artikel zum Joseph Joachim Violinwettbewerb Hannover

Link:

http://www.jjv-hannover.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge