Bratschist Ioan Stetencu gestorben

19. Mai 2022 - 16:45 Uhr

Graz/Berlin (MH) – Das Grazer Orchester Recreation trauert um Ioan Stetencu. Wie das Kulturfestival Styriarte am Donnerstag mitteilte, ist der Bratschist "urplötzlich und vollkommen unerwartet" gestorben. Der Familie zufolge habe er am 15. Mai einen plötzlichen Herztod erlitten. Stetencu wurde 62 Jahre alt.

Bratschist Ioan Stetencu

Bratschist Ioan Stetencu

Geboren im transsilvanischen Cluj (Klausenberg), studierte Stetencu in Dresden. Später spielte er bei der Zagreber Nationaloper und im Kroatischen Kammerorchester sowie als ständiger Gast der Bremer Philharmoniker. Seit 2005 wirkte er im Orchester Recreation.

"Wir sind geschockt. Gerade haben wir noch fröhlich mit ihm geplaudert beim letzten Recreation-Orchesterprojekt, über Ivan Eröds Klarinettenkonzert und vieles mehr – und nun ist er nicht mehr", hieß es in einem Nachruf. Nun sei man gezwungen, traurig von Stetencu Abschied zu nehmen. "Doch es wird etwas bleiben, denn er hat sich eingebrannt: in unser Gedächtnis – durch seine beständige, zuverlässige und kunstsinnige Mitwirkung als Bratschist im Orchester, und in unsere Herzen – durch sein sympathisches, freundliches und liebenswertes Wesen!"

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zur Styriarte

Link:

http://www.styriarte.com

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly
Andere Beiträge