Die Scala am Mailänder Flughafen – Gaetano Donizetti: L’elisir d’amore

17. September 2015 - 08:45 Uhr

Donnerstag, 17. September 2015 / 20:15 – 23:15 Uhr
ARTE

Oper (Italien 2015, Erstausstrahlung) Die Mailänder Scala lädt zu einem ganz besonderen "Liebestrank" ein: Das Ensemble um Maestro Fabio Luisi führt Donizettis Opera buffa auf dem Flughafen Milano Malpensa auf, inmitten der Fluggäste. Die Check-in-Halle wird zum Orchestergraben und das Flughafenrestaurant zur Opernbühne umfunktioniert. Es singen und spielen der Coro della Scala und das Orchestra della Scala.

Mailänder Scala auf dem Flughafen

Mailänder Scala auf dem Flughafen

Gaetano Donizettis "L’elisir d’amore" ("Der Liebestrank") ist die Geschichte des jungen Bauern Nemorino, der vergeblich das Herz der Gutsbesitzerin Adina zu erobern versucht und aus Verzweiflung schließlich zu einem Liebestrank greift. Der Trank, ein falsch etikettierter Wein, scheint Wunder zu wirken: Betrunken ist Nemorino nicht mehr schüchtern und schafft es, die schöne Adina für sich zu gewinnen. Inzwischen wird auch bekannt, dass Nemorinos Onkel das Zeitliche gesegnet und ihm eine hübsche Summe Geld hinterlassen hat. Plötzlich stellen alle Frauen des Dorfes Nemorino nach, und dieser wundert sich nicht: Das ist bestimmt der Liebestrank. Es ist so unglaublich, dass selbst Dulcamara, der Liebestrank-Verkäufer, an die Kraft seines Elixiers zu glauben beginnt.

In Malpensa flirten Adina und Nemorino, gesungen von Vittorio Grigolo, im Restaurant Rossopomodoro, das auch im wirklichen Leben so heißt. Für einen Abend ist Adina die Besitzerin und Nemorino dort Cameriere, also Kellner. Dulcamara wird eingeflogen, mit etwas Glück sehen wir ihn mit seinem eigenen Flugzeug landen. Der Chor bewegt sich zwischen Restaurant, Sky-Lounge und Sicherheitspforte.

Besetzung: Vittorio Grigolo (Nemorino), Mattia Olivieri (Belcore), Michele Pertusi (Dulcamara), Eleonora Buratto (Adina), Bianca Tognocchi (Giannetta), Jan Pezzali (Accompagnatore di Dulcamara), Mauro Edantippe (Il trombettiere).

"L’elisir d’amore" wurde 1832 in Mailand am Teatro Lirico, dem früheren Teatro della Canobbiana, uraufgeführt. Als ein Komponist eine geplante Oper nicht abliefern konnte, bat man Gaetano Donizetti, eine ältere Partitur zu überarbeiten. Er aber komponierte in nur 14 Tagen eine ganz neue Oper. Gemeinsam mit seinem Librettisten Felice Romani gelang ihm dieses Kunststück, und "L’elisir d’amore" wurde bei seiner Uraufführung am 12. Mai 1832 einer der größten Erfolge in Donizettis Karriere.

Die Moderatoren Annette Gerlach und Neri Marcorè begleiten die Fernsehzuschauer durch die Aufführung und sprechen mit den Sängern und Musikern. Die Aufführung wird auch im Internet auf ARTE Concert übertragen. Dort bietet Arte außerdem mit einer 360-Grad-Technik einen virtuellen Spaziergang durch Mailand, die Scala und den Flughafen.

(pt/wa)

Links:

http://concert.arte.tv/de/die-scala-am-mailaender-flughafen
http://www.teatroallascala.org

Trailer:

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge