Anzeige

Anzeige

Cambreling verlässt Stuttgart definitiv 2018

05. April 2016 - 13:13 Uhr

Stuttgart – Generalmusikdirektor Sylvain Cambreling wird die Staatstheater Stuttgart definitiv nach der Spielzeit 2017/18 verlassen. Er verlasse das Haus mit Intendant Jossi Wieler, bestätigte der Franzose am Dienstag. Und danach? "Ich werde leben", sagte der 67-Jährige, der seit 2012 Generalmusikdirektor in Stuttgart ist. In der neuen Spielzeit 2016/17 wird er drei Sinfoniekonzerte dirigieren – darunter ein ungewöhnliches Projekt, in dem er Beethovens selten aufgeführte Schauspielmusik zu Goethes Tragödie "Egmont" mit Musik etwa von Mahler oder Rihm kombiniert.

Sylvain Cambreling

Sylvain Cambreling

Seiner vorletzten Spielzeit hat Cambreling das Thema "Musik der Freiheit" gegeben. "Wie kaum eine andere Kunst vermag uns gerade die Musik eine Ahnung von dem zu geben, was sein könnte, wenn wir wirklich frei wären", sagte Cambreling. Thematisiert wird das in Konzerten des Staatstheaters mit Werken von Debussy, Tschaikowsky, Takemitsu oder Britten. Thomas Sanderling dirigiert Mieczyslaw Weinbergs letzte vollendete "Kaddish"-Sinfonie in einer Deutschen Erstaufführung.

(dpa/MH)

Mehr zu diesem Thema:

Cambreling bis 2018 Stuttgarter Generalmusikdirektor
(20.05.2015 – 17:02 Uhr)

Link:

http://www.oper-stuttgart.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , ,
Print Friendly
Andere Beiträge