Boston Symphony Orchestra in Frankfurt gefeiert

03. Mai 2016 - 23:32 Uhr

Frankfurt am Main (MH) – Zum Start seiner Europatournee hat sich das Boston Symphony Orchestra (BSO) am Dienstag in Bestform präsentiert. Chefdirigent Andris Nelsons überzeugte in der Alten Oper Frankfurt wie gewohnt als Energiebündel am Pult. Bei der 9. Sinfonie von Gustav Mahler ließ er keinen Zweifel an den glänzenden Beziehungen zu seinen klar, warm und präzise aufspielenden Musikern. Das Publikum feierte die amerikanischen Gäste mit Ovationen.

Andris Nelsons Boston Symphony Orchestra

Andris Nelsons
Boston Symphony Orchestra

In Frankfurt hat das Orchester zuletzt 1991 gespielt. Auf dem aktuellen Reiseplan stehen bis zum 12. Mai Konzerte in Essen, Dresden, München, Wien und Luxemburg. Im Leipziger Gewandhaus, wo Nelsons ab 2018 ebenfalls Orchesterchef wird, tritt das BSO zum ersten Mal in seiner Geschichte auf.

(bb/wa)

Mehr zu diesem Thema:

Magische Verbindung: Boston Symphony Orchestra und Nelsons umjubelt
(04.05.2016 – 13:08 Uhr)

Boston Symphony Orchestra beginnt Europatournee
(03.05.2016 – 10:23 Uhr)

Link:

http://www.bso.org

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge