International Classical Music Awards verkünden Preisträger 2017

19. Januar 2017 - 20:02 Uhr

Berlin (MH) – Die Jury der International Classical Music Awards hat die Preisträger 2017 bekanntgegeben. Künstlerin des Jahres wird die deutsche Bratschistin Tabea Zimmermann. Für sein Lebenswerk wird der finnische Bass Matti Salminen geehrt, teilte die ICMA-Jury am Donnerstag mit.

Tabea Zimmermann

Tabea Zimmermann

Der Titel "Junger Künstler des Jahres" geht an die deutsch-italienische Pianistin Sophie Pacini und die französische Sopranistin Elsa Dreisig. Den "Discovery Award" für junge Musiker erhält der 15-jährige deutsche Pianist Robert Neumann. Als "Label des Jahres" wird das schwedische BIS ausgezeichnet. Sonderpreise gehen an den Gründer des Labels Naxos, Klaus Heymann, sowie das Gewandhausorchester und das Ensemble Esperanza aus Liechtenstein.

Die 17 Preisträger wurden durch Kritiker von 16 Magazinen, Onlinediensten und Radiosendern aus 14 Ländern ausgewählt. Insgesamt waren 321 Audio- und Videoproduktionen nominiert.

Der unabhängige Musikpreis ICMA wird seit 2011 vergeben. Vorläufer waren die MIDEM Classical Awards zwischen 1994 und 2010. Die diesjährige Verleihung findet am 1. April im Leipziger Gewandhaus statt.

Alle Preisträger im Überblick:

SPECIAL AWARDS

LIFETIME ACHIEVEMENT AWARD: Matti Salminen
ARTIST OF THE YEAR: Tabea Zimmermann
YOUNG ARTIST OF THE YEAR INSTRUMENTAL: Sophie Pacini
YOUNG ARTIST OF THE YEAR VOCAL: Elsa Dreisig
DISCOVERY AWARD: Robert Neumann
LABEL OF THE YEAR: BIS
SPECIAL ACHIEVEMENT AWARD: Klaus Heymann, Gewandhausorchester Leipzig, Ensemble Esperanza

AUDIO & VIDEO CATEGORIES

EARLY MUSIC

Roland De Lassus: Canticum Canticorum
Choeur de chambre de Namur, Ensemble Clematis
Leonardo Garcia Alarcon
(Ricercar)

BAROQUE INSTRUMENTAL

L’ange et le diable
Tartini – Locatelli – Vitali – Leclair – Forqueray
Chouchane Siranossian, Jos van Immerseel
(Alpha)

BAROQUE VOCAL

Serpent & Fire
Purcell – Graupner – Sartorio – Locke – Händel – Hasse – Cavalli
Anna Prohaska
Il Giardino Armonico
Giovanni Antonini
(Alpha)

Ex aequo

J.S. Bach: Johannes-Passion
Werner Güra, Benno Schachtner, Sunhae Im,
Sebastian Kohlhepp, Johannes Weisser
RIAS Kammerchor, Staats-& Domchor Berlin
Akademie für Alte Musik Berlin, René Jacobs
(Harmonia Mundi)

VOCAL RECITAL

Schubertiade
Schubert: Lieder, Instrumentalstücke & Rezitation
Julian Prégardien
Marc Hantaï, Xavier Diaz-Latorre, Philippe Pierlot
(Myrios)

CHORAL MUSIC

Geistliche Gesänge: Reger – J.S. Bach – Nystedt
MDR-Rundfunkchor, Florian Helgath
(Querstand)

OPERA

Claude Vivier: Kopernikus
Svea Schildknecht, Uta Buchheister, Barbara Ostertag, Neal Banerjee
Ji-Su Park, Dorothea Winkel
Holst-Sinfonietta, Opera Factory Freiburg, Klaus Simon
(Bastille Musique)

SOLO INSTRUMENT

Piotr Tchaikovsky: The Seasons Op. 37bis, Children’s Album Op. 39
Elena Bashkirova
(Gideon Boss)

Ex aequo

Sergei Lyapunov – Works for Piano Vol. 2
Florian Noack
(Ars Produktion)

CHAMBER MUSIC

Duo Sessions
Halvorsen – Kodaly – Ravel – Schulhoff
Julia Fischer & Daniel Müller-Schott
(Orfeo)

CONCERTOS

Mendelssohn: Violin Concerto op. 64
Schumann: Violin Concerto WoO 234
Carolin Widmann, Chamber Orchestra of Europe
(ECM)

SYMPHONIC MUSIC

Claudio Abbado: The last Concert
Mendelssohn: Ein Sommernachtstraum
Berlioz: Symphonie fantastique op. 14
Deborah York, Stella Doufexis, Damen des Chors des BR
Berliner Philharmoniker
Claudio Abbado
(BPHR)

CONTEMPORARY MUSIC

Oriental Trumpet Concertos
Penderecki – Say – Khachaturian – Arutiunian
Gábor Boldoczki
Sinfonietta Cracovia, Jurek Dybal
(Sony Classical)

BEST COLLECTION

Szymanowski: Overture op. 12
Lutoslawski: Cello Concerto, Symphony No. 4
Gautier Capuçon
Polish National Radio Symphony Orchestra
Alexander Liebreich
(Accentus)

HISTORICAL RECORDING

Mahler – Loewe – Wagner – Brahms – Schubert …
Maureen Forrester
Hertha Klust, Michael Raucheisen, Felix Schröder
(Audite)

VIDEO PERFORMANCE

Alban Berg: Wozzeck
Christian Gerhaher, Gun-Brit Barkmin, Brandon Jovanovich
Mauro Peter, Wolfgang Ablinger-Sperrhacke, Lars Woldt,
Pavel Daniluk, Cheyne Davidson, Martin Zysset, Irène Friedli
Philharmonia Zürich, Chor der Oper Zürich
Fabio Luisi
Stage Director: Andreas Homoki
(Accentus Music)

VIDEO DOCUMENTARIES

Leonard Bernstein – Larger than Life
A Film by Georg Wübbolt
(C Major)

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zu International Classical Music Awards

Link:

http://www.icma-info.com

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge