Donaueschinger Musiktage planen 20 Uraufführungen

30. Juni 2017 - 12:55 Uhr

Donaueschingen – Die Donaueschinger Musiktage planen in diesem Jahr 20 Uraufführungen. Thematischer Schwerpunkt werde die neue digitale Wirklichkeit sein, teilte der veranstaltende Südwestrundfunk (SWR) am Freitag mit. Komponisten erörterten in ihren Werken die vielen technischen Erweiterungen sowie deren Einfluss auf Mensch und Musik. "Das Diktat der Maschine" diene als Leitthema und werde musikalisch in Szene gesetzt. Geplant seien Konzerte, Klanginstallationen sowie weitere künstlerische Aktionen. So werden Musiker in Containern und in künstlich erzeugtem Nebel spielen.

Klanginstallation bei Donaueschinger Musiktagen

Klanginstallation bei
Donaueschinger Musiktagen

Die 1921 gegründeten Musiktage in Donaueschingen im Schwarzwald sind nach eigenen Angaben das älteste deutsche Festival für Neue Musik. Dieses Jahr finden sie vom 19. Oktober bis zum 22. Oktober statt. Dabei werden, wie in den vergangenen Jahren, rund 10.000 Konzertbesucher erwartet.

Musikalische und technische Experimente stehen bei dem Festival im Vordergrund. Die Zahl der Uraufführungen bewegt sich den Angaben zufolge auf dem Niveau der Vorjahre. Geplant sind unter anderem Orchesterwerke von Bernhard Lang, Thomas Meadowcroft und Andreas Dohmen. Spielen werde unter anderem das SWR Symphonieorchester.

(dpa/MH)

Mehr zu diesem Thema:

Donaueschinger Musiktage zählen 10.000 Konzertbesucher
(16.10.2016 – 15:07 Uhr)

Weitere Artikel zu den Donaueschinger Musiktagen

Link:

http://www.swr.de/donaueschingen

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly

Anzeige

Anzeige

Andere Beiträge