Pianist Alberto Ferro gewinnt Telekom Beethoven Competition

09. Dezember 2017 - 23:00 Uhr

Bonn/Berlin (MH) – Der italienische Pianist Alberto Ferro hat die International Telekom Beethoven Competition in Bonn gewonnen. Der 21-Jährige setzte sich am Samstagabend vor dem Japaner Tomoki Kitamura und der Südkoreanerin Ho Jeong Lee durch.

Siegerehrung

Siegerehrung

Ferro erhielt neben einem Preisgeld von 30.000 Euro auch den Publikumspreis sowie den erstmals ausgelobten Preis des Livestream-Publikums und den Beethoven-Haus-Preis. Der Sonderpreis Kammermusik wurde an den Briten Ashok Gupta verliehen.

An dem Wettbewerb, der in diesem Jahr zum siebten Mal stattfand, nahmen 24 junge Pianisten aus 17 Ländern teil. Der Gewinner tritt am kommenden Samstag in der BeethovenNacht des Beethoven Orchesters Bonn in der Oper Bonn auf und spielt eine Konzerttournee mit Mendelssohn Bartholdys Klavierkonzert Nr. 1, begleitet von der Klassischen Philharmonie Bonn unter Heribert Beissel.

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Telekom-Beethoven-Klavierwettbewerb startet
(01.12.2017 – 09:00 Uhr)

Weitere Artikel zur International Telekom Beethoven Competition Bonn

Link:

http://www.telekom-beethoven-competition.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge