Anzeige

Anzeige

Münchner Opernfestspiele mit 98 Prozent Auslastung

31. Juli 2018 - 19:28 Uhr

München/Berlin (MH) – Die Münchner Opernfestspiele beschließen ihre zehnte Saison mit einer Auslastung von 98,04 Prozent. Für die 70 Veranstaltungen seit dem 24. Juni wurden mehr als 83.500 Karten verkauft, wie die Bayerische Staatsoper am Dienstag mitteilte. Am Abend stand noch einmal Richard Wagners "Parsifal" auf dem Programm.

Oper für alle München

Oper für alle München

Zu den "Oper für alle"-Veranstaltungen bei freiem Eintritt kamen weitere 16.800 Zuschauer. Rund 10.000 Menschen erlebten auf der Großleinwand vor dem Opernhaus eine "Parsifal"-Aufführung mit Jonas Kaufmann in der Titelpartie. Zu dem Festspielkonzert auf dem Marstallplatz kamen bei wechselhaftem Wetter 5.800 Besucher.

Zum Beginn der kommenden Spielzeit feiert die Bayerische Staatsoper im September ein Doppeljubiläum: Die Festwoche "Geliebt, gehasst und Vorhang auf" steht im Zeichen des 200-jährigen Bestehens des Münchner Nationaltheaters und des 100. Jahrestags des Übergangs der Königlichen Oper in die Obhut des Volkes der jungen Republik Bayern. Die erste Premiere der Saison ist am 23. November Giuseppe Verdis "Otello" unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Kirill Petrenko. In den Hauptrollen sind Anja Harteros und Jonas Kaufmann in ihrer vierten fünften gemeinsamen Staatsopern-Produktion zu erleben.

Berichtigung (01.08.2018 – 09:08 Uhr): Im letzten Satz muss es richtig heißen: "in ihrer fünften gemeinsamen Staatsopern-Produktion" (nicht: "in ihrer vierten …").

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Premiere von selten gespielter Haydn-Oper bei Münchner Festspielen
(24.07.2018 – 08:48 Uhr)

Weitere Artikel zur Bayerischen Staatsoper

Link:

http://www.staatsoper.de

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge