New Yorker "Met" eröffnet Saison mit "Samson et Dalila"

25. September 2018 - 08:06 Uhr

New York – Mit "Samson et Dalila" von Camille Saint-Saëns ist die New Yorker Metropolitan Opera am Montagabend (Ortszeit) in die neue Saison gestartet. Die Zuschauer im voll besetzten Saal feierten die Neuinszenierung des Werks des französischen Komponisten aus dem 19. Jahrhundert mit minutenlangem Applaus. In den Titelpartien waren Roberto Alagna und Elīna Garanča zu erleben. Am Pult stand Mark Elder.

Metropolitan Opera New York

Metropolitan Opera New York

Die liebevoll "Met" abgekürzte Metropolitan Opera gilt als eines der weltweit besten Opernhäuser und die Spielzeiteröffnung in New York jedes Jahr als gesellschaftliches Großereignis. Mit dieser Saison ist der Kanadier Yannick Nézet-Séguin (43) neuer Musikdirektor der Met, nachdem zuvor seit den 70er Jahren James Levine diese Rolle inne gehabt hatte. Levine war Anfang des Jahres nach Missbrauchsvorwürfen entlassen worden.

(dpa/MH)

Mehr zu diesem Thema:

Metropolitan Opera verklagt Levine wegen Rufschädigung
(19.05.2018 – 15:12 Uhr)

Nézet-Séguin wird schon 2018 Musikdirektor der Met
(15.02.2018 – 21:22 Uhr)

Weitere Artikel zur Metropolitan Opera New York

Links:

https://www.metopera.org

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge