Anzeige

Anzeige

Deutschlandfunk Kultur erhält Radiokulturpreis der Gema

20. Mai 2019 - 11:15 Uhr

München/Berlin (MH) – Der Sender Deutschlandfunk Kultur erhält den diesjährigen Radiokulturpreis der Gema. Das teilte die Verwertungsgesellschaft am Montag mit. Das Programm des Senders spiegele die Breite der deutschen Musikkultur wider, lobte die Jury. Größen der Ernsten Musik, Popmusik, Weltmusik und des Jazz prägten den Hörgenuss ebenso wie sendereigene Mitschnitte von Sinfoniekonzerten. Darüber hinaus brilliere Deutschlandfunk Kultur durch sein Engagement für die zeitgenössische Oper und übertrage regelmäßig aktuelle Aufführungen.

Deutschlandfunk Kultur

Deutschlandfunk Kultur

Die Verleihung des undotierten Radiokulturpreises findet am 25. Mai im Rahmen der Gema-Mitgliederversammlung in München statt. Die Auszeichnung geht auch an das Programm SR 3 Saarlandwelle vom Saarländischen Rundfunk.

Die Gema verleiht den Radiokulturpreis seit 2015, jeweils in den Kategorien "Ernste Musik, Jazz sowie sonstige gehobene Vokal- und Instrumentalmusik" und "Unterhaltungsmusik". Die Preisträger werden von einer Jury nach Faktoren wie Programmvielfalt, Nischenrepertoire abseits des Mainstreams, und redaktionell betreute Beiträge mit Musikbezug ausgewählt. Im Bereich "Ernste Musik" wurden bisher BR Klassik, WDR3, hr2 und SR2 ausgezeichnet.

Die Gema vertritt nach eigenen Angaben die Urheberrechte von rund 74.000 Komponisten, Textautoren und Musikverlegern in Deutschland sowie von über zwei Millionen Rechteinhabern aus aller Welt.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zum GEMA-Radiokulturpreis

Link:

http://www.gema.de

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge