Anzeige

Anzeige

Symphonieorchester Vorarlberg sagt Konzerte ab

25. September 2020 - 11:32 Uhr

Bregenz/Berlin (MH) – Das Symphonieorchester Vorarlberg (SOV) hat die vom (heutigen) Freitag bis Sonntag geplanten Konzerte abgesagt. Das österreichische Bundesland Vorarlberg hatte am Donnerstagabend strengere Corona-Regeln für die Region Rheintal/Walgau mit der Landeshauptstadt Bregenz verfügt. Danach wurde unter anderem die Besucherzahl für Veranstaltungen in Innenräumen auf maximal 250 Personen beschränkt, bei zugewiesenen Sitzplätzen.

Sebastian Hazod

Sebastian Hazod

Für die vier Konzerte des SOV in Feldkirch und Bregenz waren jeweils zwischen 400 und 1.000 Besucher gebucht. "Wie sollten wir innerhalb eines Tages eine Auswahl unter 1.000 Besucherinnen und Besuchern treffen und 750 von ihnen über eine Absage benachrichtigen?", erklärte Geschäftsführer Sebastian Hazod am Freitag.

"Wir haben ein bewilligtes Sicherheitskonzept mit genügend Abstand für alle Besucher. Dass nun unsere Konzerte dennoch de facto verboten werden, ist schwer nachvollziehbar", betonte Hazod. Schließlich hätten Veranstaltungen wie die Bregenzer Festtage gezeigt, dass die Sicherheit der Musiker und der Besucher zu gewährleisten ist.

Der deutsche Violinist Kolja Blacher hätte die neue Abosaison des Symphonieorchester Vorarlberg am Freitagabend in Feldkirch als Dirigent und Solist eröffnen sollen. Auf dem Programm standen Werke von Leonard Bernstein, Samuel Barber und Joseph Haydn. Bis Sonntag waren jeweils zwei Konzerte im Montforthaus Feldkirch und im Festspielhaus Bregenz geplant.

© MUSIK HEUTE. Alle Rechte vorbehalten – Informationen zum Copyright

(wa)

Mehr zu diesem Thema:

Weitere Artikel zum Symphonieorchester Vorarlberg#

Link:

https://www.sov.at

Mehr zu diesen Schlagwörtern: , , ,
Print Friendly
Andere Beiträge